2.Herren

20. und 21.Minute durch Bollfrass und

                                  21.05.2017 WFC Corso 99/Vineta II : Rixdorfer SV II 9:2 (3:0)

Das Torfestival wurde verpasst. Man unterschätzte den Gast. In den ersten 10 Minute hatten sie der drei Torchancen und einen Lattenknaller. Bollfrass setzte dann mit dem 1:0 in der 12.Minute die Richtung gen Sieg fest. Doppelpack in der 20.und 21.Minute durch Bollfrass und Bürkle sollten für Ruhe sorgen. Die Gäste suchten auch ihre Möglichkeiten. Wirkten aber teilweise zu unentschlossen. Das Corsoteam lies Ball und Gegner laufen. War aber im Torabschluss wiedermal zu eigensinnig. So blieb es nur bei einem 3:0. In der zweiten Hälfte drehte man dann auf. Bollfrass, Hintz und Haferbier setzten die Marke auf 6:0. Die Gäste waren aber nicht sonderlich beeindruckt. Suchten weiterhin ihre Chancen und erzielten doch zwei Tore. Wir hingegen gingen mal wieder äußerst großzügig mit den Torchanen um. so hätte es schon vor der Schlussviertelstunde zweistellig stehen müssen.Barnick,Grätz und Hintz setzen den Schlußpunkt in diesen fairen und guten Spiel.

Kein Glück

                     07.05.2017 WFC Corso 99/Vineta II : SSV Köpenick/Obersoree II 1:2 (0:1)

Im Grunde genommen wäre ein Unentschieden verdient gewesen. Doch am Ende war es nicht mit dem Punktgewinn. Die erste Halbzeit wurde schlechthin verschlafen. Die Köpenicker bestimmten das Spiel. Unsere Abwehr hatte alle Hände voll zu tun. Es fehlte die Ordnende Hand. Mark Gründer fehlte an allen Ecken und Enden. Nach vorne brachte man wenig zustande. Das 0:1 war dann ein Geschenk für den Gast. In der zweiten Hälfte kam man dann endlich auf Touren. Hatte mehr Spielanteile. Nur vergab man etliche Chancen. Erst in der 74.Minute erzielte Bollfrass mit einem Tor des Monats den Ausgleich. In der 87.Minute verweigerte der ansonsten ganz ordentlich leitende Schiedsrichte uns einen klaren Strafstoß. In der Nachspielzeit bekam dann der Gast einen Witzfreistoß zu gesprochen. Dieser kam dann in den Strafraum. Scheinbar völlig Überrascht davon bugsierte Barz den Ball ins eigene Gehäuse. Den Kopf nicht hängen lassen. Man hat jetzt schon mehr Punkte als in der letzten Saison.  

Wir Treffen wieder

            23.04.2017 WFC Corso 99/Vineta II : Empor Hohenschönhausen 4:0 ( 3:0 )

Gegen den Tabellenletzten zeigte man nach den letzten Niederlagen wieder eine gute Leistung.Die ersten Minuten gehörten dem Gast. So musste sich unser Torwart schon nach 3 Minuten mächtig strecken. Ein Doppelschlag in der  achten und zehnten Minute durch Grätz und Barnick klärten die Fronten. Man lies Ball und Gegner laufen.Etliche Chancen wurden aber vergeben. Hintz machte dann in der Nachspielzeit der ersten Hälfte das 3:0. In Hälfte zwei lies man es etwas gemütlicher laufen. Es wurden hochschüsse geübt wobei die Haltungsnote nicht sonderlich gut war. Die Gäste hingegen suchten auch ihre Chancen. Doch scheiterten sie jedesmal am immer besser werdenden Corsotorwart. Das 4.0 in der 65.Minute durch Hintz war dann das ende der Herrlichkeit. Es wurden nochmal viele Möglichkeiten das Torverhältnis aufzubessern liegen gelassen.Egal. Man ist wieder in der Spuer.

Und noch ein Dreier !!

                                  26.03.2017 WFC Corso 99/Vineta II : RFC Liberta II 5:1 ( 3:1 )

Ganz wach war das Team zu Beginn des Spiels noch nicht. Einigen war wohl die geklaute Stunde noch im Kopf. Der Wecker klingelte aber in der 6.Minute.Der Topscorrer der Gäste schlug zu. nun war man wach. Mit klugen Spielzügen brachte man die Gäste in manche brenzlige Situation. Doch ein Tor wollte nicht fallen. Auch Liberta wollte mehr. Verhaspelte sich so manches mal in der gutgestaffelten Abwehr. Haferbier gelang dann in der 34.Minute der Ausgleich. Der Knoten war geplatzt. Ein Doppelschlag durch Hintz klärte dann die Fronten. In der zweiten Halbzeit lies man dem Gast kaum die Luft zum Atmen. Mehrmals rettete der Gästekeeper oder mal das Aluminium. Tolles Spiel. Ein Strafsto8 wurde uns auch verweigert. Zu dem bekam Opoku noch ne Gelbe wegen einer Schwalbe. Das hat der an sonsten gute Schiri aus 40 Metern erkannt. Das 4:1 ein Geschenk des Gastes. In bester Stürmermanier wurde der ball ins eigen Tor gehämmert. Den Schlusspunkt setzte dann Barnick in der 74.Minute.Mit dieser Leistung wird man mit Sicherheit noch viele Punkte holen. Die Zeit wird ja nicht umgestellt.

 

Im Aufwind

                   19.03.2017 WFC Corso 99/Vineta II : Kickers Hirschgarten II 3:0 ( 2:0 )

Das Team geht weiter auf Punktejagt. In einem weitgehends ausgeglichenen Spiel behielt man verdient die Oberhand. Nach anfänglichem Abtasten ging man verdient durch Hintz in der 13.Minute in Führung. Konzentriert ging es weiter so. Hirschgarten erarbeitete sich einige Chancen. Blieb aber immer wieder an der gut gestaffelten Abwehr hängen.Von hinten wurde das spiel ruhig aufgebaut. Was sich durch viele Chancen auszahlte, Bollfrass erhöhte dann in der 37.Minute auf 2:0. Mehr passierte dann in der ersten Hälfte nicht. Mit Beginn der zweiten Hälfte stotterte aber der Corsomotor. Der Spielfluss ging irgendwie verloren. Hirschgarten konnte diesen Umstand aber nicht nutzen. Das Tor des Tages dann durch Opoku. Dieser kam von rechts aussen in den Strafraum . Umkurvte zwei Gegenspieler und schlenzte den Ball am Torwart zum, 3:0 Endstand vorbei. Eine gute Gesamtleistung der gesamten Mannschaft läßt nun auf mehr hoffen.

Perfekter Rückrundenstart

                            05.03.2017 WFC Corso 99/Vineta II : SC Siemensstadt II 4:1 (2:0)

Das war ein gelungener Rückrundenstart. Das Hinrundenspiel war Torreich und von vielen Fehlern geprägt. Heute sollte einiges anders laufen. Und es lief. Schon nach 10 Minuten markierte Hintz das 1:0. Und weiter ging es. Siemensstadt versuchte über aussen .Fehlanzeige. Also durch die Mitte. Fehlanzeige. Das eine mal standen unsere Abwehrspieler im Weg.Das  andere mal verhinderte unser Torwart dem Möglichen Einschlag. So musste man bis kurz vor Halbzeit warten. Mit einer schönen Einzelleistung machte Bürkle das Psychologisch wichtige 2:1.Bollfrass legte gleich nach Wiederanpfiff einen drauf. 3:0 sollte beruhigen. Tat es nicht. Der Gast bekam mehr Spielanteile und konnte in der 57.Minute verkürzen. Man fing sich sehr schnell. Bollfrass mit seinem zweiten Treffer stellte den alten Abstand wieder her. Siemensstadt konnte nichts mehr zulegen. Ein gelungener Rückrundenstart.

 

Na geht doch

                           15.12.2016 WFC Corso 99/Vineta II : Borussia Pankow II 4:2 ( 3:0)

Heute war man ein Team. Schon von der ersten Minute war man wach. Unter der guten Schiedsrichterleistung entwickelte sich von beiden Teams ein schnelles und gutes Spiel. Konzentriert in der Abwehr, und ein Mittelfeld was seine Stürmer das ein und andere mal in Szene setze. Harkaoi  in der 22. und 26. Minute brachte das Team verdient in Führung. Bollfrass erhöhte in der 34.Minute sogar auf 3:0. So ging es dann in die Pause. Der Gast kam dann hochmotiviert aus der Kabine und griff an was das zeugs hielt. Ein Torwartfehler ermöglichte das 3:1 in der 58.Minute. Bollfrass 3 Minuten später stellte den alten Abstand wieder her. Man freute sich zu lange über das Tor. 4:2 eine Minute später. Diesmal haderte man nicht mit sich selbst. Spielte geduldig weiter. Hatte noch einige wenige Chancen. Der Gast scheiterte das ein und andere mal an der Abwehr oder an unserem Torwart. Ein Klasse Spiel.

Auf dem Dach verloren

                         10.20.2016 BW Friedrichshain II : WFC Corso 99/Vineta II 3:2 ( 3:1 )

An diesem Samstag war sicherlich ein Punkt im Rahmen der Möglichkeit gewesen. Auf dem Dach der Metro am Ostbahnhof lag man schon nach neun Minuten zurück. Hintz konnte aber in der 22. Minute egalisieren. Der Gastgeber war aber konsequenter und nutze seine Chancen und lag verdient mit 3:1 zu Halbzeit vorne. Die zweite Hälfte gehörte uns . Gründer in der 68.Minute gelang der Anschlusstreffer. Man lies noch einige Chancen liegen. So war es nicht mit einem Punkt auf Berlins höchsten Sportplatz.

 

Alt-Ligateam abgeklärter

                               04.12.2016 WFC Corso 99/Vineta II : Union Südost II 2:5 ( 1:3 )

Spielerisch konnte man an diesem Sonntag nur wenig überzeugen. Zwar ging man frühzeitig durch Harkaoi in Führung (4.Minute ) lies dem Gast jedoch zu viel Platz. Der war technisch gut beschlagen und zeigte das aus.  Die glichen in der 9.Minute glücklich aus. Hier halfen wir wieder mal aus. Celik bugsierte den Ball ins eigene Netz. Versuch über die aussen dasSspiel zu öffnen  schlugen fehl da der Finale Pass nie angewendet wurde. In der 30.Minute ging Union nach einem Torwartfehler sogar in Führung. Zündende Ideen waren nicht auszumachen. Und wenn dann mal war gutes raus kam scheiterte man am Torwart. Kurz vor Halbzeit dann das 1:3. Ansage in der Kabine und es lief besser. Bürkle konnte in der  in der 53.Minute verkürzen. Das sollte Auftrieb geben. Die Gäste liessen aber ihr Spielerische Können aufblitzen. Mit dem kam das Team über die ganze Spielzeit nicht zurecht. Auf Grund der besseren Spielanlage war die Niederlage wohl verdient. Ohne wenn und aber. Quallität die man hat muss man auch anwenden. Dann wird das was.

Endlich mal ein Dreier !

                                27.11.2016 Rixdorfer SV II : WFC Corso 99/Vineta II 1:2 ( 1:1 )

Es war mal wieder ein Arbeitssieg. Der Gegner war nicht das Maß aller Dinge. Der hätte vom Platz gefegt werden müssen. Doch war man in vielen Fällen zu Egoistisch. Das 1:0 in der 32.Minute war die folge. Bollfraß mit Foulelfmeter egalisierte dann. In der zweiten Hälfte agierte man dann als Team. Schon lief es. Auf dem kleinen Platz punktete man nun mit der Schnelligkeit. Harkaoi sezte dann den Ball in der 76. Minute zum 1:2 ins Rixdorfer Gehäuse. Pech hatte wenig später Barnick der mit einem Fulminannten Schuß am Lattenkreuz scheiterte. Erfolgreich wurde das 1:2 vor den Anrennenden Gastgebern Verteidigt.

Sensation verpasst !

20.11.2016 WFC Corso 99/Vineta II : Weissenseer FC II 4:6 ( 2:1)

Es war ein gutes Spiel. Zumindest in der ersten Halbzeit. Die ersten Möglichkeiten hatten die Gäste. Diese traten kompakt auf was nicht unseren Spielern gelegen kam. Nun spielen können unsere Jungs ja. Schön über die aussen und diesmal auch der Blick für den Mitspieler. So erarbeitete man sich manche Chance. Doch den Gästen gelang in der 30.Minute das erste Tor. Kennt man schon. Doch drei Minuten später schloss Hintz einen Angriff zu Umjubelten 1:1 ab. Nun hatte man mehr vom Spiel. Doch Tore wollten einfach nicht fallen. Bollfrass mit feiner Einzelleistung gelang kurz vor der Pause der 2:1 Führungstreffer. Weiter mit Hälfte zwei. Hier hatte Hintz in der 49.Minute die Riesenchance. Einen Rückpass  nahm er aus und wollte den Ball links am Torwart vorbeischieben. Gelang auch . Aber Zentimeter am Tor vorbei. Das wärs dann wohl gewesen. Der Gast bekam nun Auftrieb und egalisierte zum 2:2. Weissensee gelang nun fast alles. Innerhalb von 20 Minute erhöhten sie auf 2:5. Viele kleine Fehler wurden hier bestraft. Doch man kam wieder zurück ins Spiel.Celik mit Kunstschuss zum 3:5. Die Gäste dann auf 3:6. In der Nachspielzeit konnte Hintz noch das 4:6 erzielen. Mehr war nicht. Es zeigte sich wieder mal das man nicht immer Konzentriert genug ist. Und das rächt sich nun mal.  Aber die Einstellung stimmte.

 

Einzelkämpfer bleiben Sieglos !

            13.11.2016 SSV Köpenick/Oberspree II : WFC Corso 99/Vineta II 3:2 ( 1:1 )

Da stimmte das Mannschaftsgefüge nicht. Gegen einen nicht übermächtigen Gegner lies man die Punkte liegen. Dem 1:0 in der 33.Minute lies Bollfrass das 1:1 in der 38.Minute folgen. Das wars auch schon in der ersten Hälfte.Danach verzettelte man sich in viele Einzelaktionen die nichts aber auch Garnichts einbrachten.Das 2.1 in der 61.Minute konnte Özbayam mittels Foulstrafstoß in der 64.Minute ausgleichen. Wer dachte es würde sich bessern ? Denkste. Wieder jede Menge Einzelaktion und keine Blick für den Besser postierten Mitspieler. So war es nicht verwunderlich das man in der 80.Minute noch das 3:2 kassierte. Ein Team sieht anders aus.

Endlich mal ein dreier

        23.10.2016 SG Empor Hohenschönhausen : WFC Corso 99/Vineta II 0:5 ( 0:3)

Hintz eröffnete den Torreigen schon in der 2,Minute.Der Gast war sichtlich überrascht. Man erarbeitete sich noch einige Möglichkeiten. Musste aber bis zur 28.Minute warten ehe wieder Hintz auf 0:3 erhöhte. Bürkle machte dann in der 37.Minute das 0:3. In Halbzeit zwei kam der Gastgeber besser ins Spiel konnte aber das 0:4 durch Bartz in der 54.Minute nicht verhindern. Das Spiel wurde hektischen und es gab etliche Karten. Davon auch eine Gelb-Rote für uns. Das machte aber keinen Eindruck auf das Team. Munter wurde weiter gestürmt. Empor kam so unter Druck dass das 0:5 aus einem Eigentor resultierte. Nun ist erst mal Pause ehe es am 13.11. nach Köpenick geht. 

 

Klasse Spiel !

                                   16.10.2016 WFC Corso 99/Vineta : VSG Rahnsdorf 1:1 ( 1:1 )

Das war ein richtig tolles Spiel was beide Mannschaften ablieferten. Der Gast ging aber schon nach 5 Minuten in Führung. Macht nichts sagten sich unsere Jungs. DAs sind wir gewohnt. Viele Wege führten nach Rom. Egal was man veranstaltete man scheiterte am gut aufgelegten Gästekeeper. Erst in der 45,.Minute der Ausgleich. Kopfballstafette im Strafraum. Der Rahnsdorfer Keeper greift daneben. Keiner weis wo der Ball ist. Özbayam schon. Mit Wucht versenkte er den Ball. Halbzeit. Halbzeit zwei war geprägt von vielen Zweikämpfen. Die Rahnsdorfer hatten auch so manche Chance. Aber unsere Abwehr war Hellwach. Auch glänzte TW Rähnisch und verhinderte so manchen Torschuss sein weiter kommen. Das Mittelfeld um geizte nicht mit Vorlagen. Aber wie schon erwähnt verhinderte der Gästetorwart schlimmeres.

Das war Schwerstarbeit !!!

                                  02.10.2016 WFC Corso 99/Vineta II : SG Nordring 2:1 ( 1:1 )

Der Sonntag fing schon schlecht an. Der angesetzte Schiedsrichter meldete sich um 08:55 krank. Man einigte sich daher auf einen Ersatzschiedsrichter. So konnte das Spiel pünktlich anfangen. Schon der erste Angriff endete mit einem Pauckenschlag. Celik erhielt den Ball von links und zirkelte diesen durch Freund und Feind zum 1:0 in der 4.Minute. Die Gäste hielten Druckvoll dagegen. Rehnisch verhinderte mit Glanzparaden den Ausgleich. Verhindern konnte er ihn aber in der 34.Minute nicht. Man versuchte über die außen den Gast in Verlegenheit zu bringen. Klappte aber nicht. Stattdessen kam Nordring immer besser ins spiel Doch due gut sortierte Abwehr um Gründer verhinderte schlimmeres. So ging es in die zweite Halbzeit. Diese war gespickt von vielen kleinen Nicklichkeiten. Man lies sich aber nicht beirren und spielte sein. Die Härte bekam besonders Hintz zu spüren. Als Laufwunder konnte er öfters nur durch Foulspiele gestoppt werden. Er hielt durch und steckte das weg. In der 76.Minute sein großer Auftritt. Er konnte nicht gestoppt werden und erzielten den Führungstreffer. Rehnisch holte noch einige Dinger raus und hielt somit den ersten Sieg fest. Schwerstarbeit an diesem Sonntag. Aber verdient gewonnen.

Glück oder Unglück ?

                                25.09.2016 RFC Liberta II : WFC Corso 99/Vineta II 4:3 ( 2:0 )

In der ersten Halbzeit kam man auf dem Riesenrasenplatz ähnlichem Geläuf nicht so richtig in Fahrt.Nach einer halben Stunde lag man mit 2:0 im Hintertreffen. Haferbier brachte den Gastgeber mit einem Eigentor sogar mit 3:0 nach vorne.Das schien nun aber der Weckruf gewesen zu sein. Hintz und Bollfrass konnten auf 3:2 verkürzen. Doch Liberta stellte wenig später den zwei Toreabstand wieder her. Hintz konnte kurz vor Schluss noch mal verkürzen In der Schlussminute bekam man noch einen Strafstoß zu gesprochen. Das wäre dann das 4:4 gewesen. Wer aber am Torwart scheiterte bleibt ein Geheimnis der zweiten Mannschaft.

Fast einen Punkt geholt

                   18.09.2016 Kickers Hirschgarten II : WFC Corso 99/Vineta II 1:0 ( 0:0)

Ein Spiel dauert bekanntlich 90 Minuten. Diese Erfahrung mussten wir heute machen. Auf ungewohnten Rasenplatz der auch noch riesig war entwickelte sich ein gutes Spiel beider Mannschaften. Chancen gab es zur genüge. Doch scheiterte man beidseitig an den guten Törhütern. Ein Unendschieden war im Bereich des möglichen. Aber der Gastgeber schlug in der 89.Minute zu.

Und noch ein Punkt !

                           04.09.2016 SC Siemensstadt II : WFC Corso 99/Vineta II 4:4 (2:2)

Den kleinen Platz kennt man. Den Gegner auch. Und das Wetter stimmte auch. So aufgestellt gab es ein munteres Spielchen. Nicht wirklich konnte ein Team eine spielerische Überlegenheit an den Tag bringen. Schon nach zwei Minuten lag man zurück. Özbayam  versenkte den Ball ins eigene Tor. Macht ja nichts. Man hängte sich rein und drehte das Spiel innerhalb weniger Minuten durch Hintz zum 1:2. Die Siemensstädter hielten gegen und glichen noch vor Halbzeit aus. Stöhr gelang dann gleich nach Wiederbeginn das 2:3. Doch lange konnte man sich über die Führung nicht freuen. 3:3 in der 50.Minute. Hintz gelang dann wiederum der Führungstreffer der bis zur 80.Minute bestand hatte. Hier bekam man den Ball nicht aus der Gefahrenzone und es stand dann 4:4. Mit etwas besserer Konzentration wären drei Punkte möglich gewesen. Aber ein Punkt ist besser als keiner. Nun geht es nächsten Sonntag im Pokal weiter. Gegner ist hier am Spandauer Damm CSV Olympia II. Ein unbequemes Team. Sollte aber zu knacken sein.

Der erste Punkt

21.08.2016 Spandauer FC Veritas II : WFC Corso 99/Vineta II 4:4 ( 2:1 )

Auf ungewohntem Rasen hatte man so seine Schwierigkeiten. Zwar ging man durch Hintz in der 9.Minute in Führung kassierte aber wenig später den Ausgleich. gegen die technisch gut ausgestatteten Gastgeber setzte man Kampfeswillen entgegen. Das wirkte. Trotzdem konnte der Führungstreffer nicht verhindert werden. In Hälfte zwei setzte man auf Sturmlauf. Blieb aber erfolglos. In den Drangperioden kassierte man noch zwei Gegentreffer. Wohl in Gedanken an die drei Punkte wurde unser Team unterschätzt. In der Schlussphase wurde das Veritastor förmlich belagert.  Bürkle und Bollfrass schon ihr Team auf 4:3 heran. Celik machte den Punkt dann sicher. Mit einem Eiskalt verwandelten Strafstoss.

                                                               Auswärts im Pokal

Bei der gestrigen Auslosung im Berliner Pilsner Pokal müssen wir in der 1.Hauptrunde nur eine kurze Fahrzeit in kauf nehmen. Am 11.09.2016 treffen wir am Spandauer Damm auf den CSV Olympia II. Dieses Spiel wurde von der Mannschaft mit gemischten Gefühlen aufgenommen.

 

                                                                  Staffeleinteilung


Schon im Vorfeld wurden schon einige Staffel gehandelt. Verschiedene Medien
hatten die schon nach dem BFV Schlüssel eingeteilt.Nun sind die Staffeln Offiziell.
Wir spielen diese Saison in der Kreiliga C Staffel  2. Die Wege halten sich in Grenzen.
Am weitesten ist der Weg nach Rahnsdorf und nach Hirschgarten. Der Rest ist gut zu erreichen.


                                    VSG Rahnsdorf
                                    BW Friedrichshain II
                                    SG Nordring
                                    Empor Hohenschönhausen II
                                    SSV Köpenick-Oberspree II
                                    SC Siemensstadt II
                                    Spandauer FC Veritas II
                                    SC Borussia Pankow II
                                    WFC Corso/Vineta II
                                    RFC Liberta 14 II
                                    SV Kickers Hirschgarten II
                                    SC Union Südost II
                                    Weißenseer FC II
                                    MSV Normannia 08 II