Start der Rückrunde

25.03.2017      SC Minerva II  : WFC Corso99/Vineta II  8:2  (2:2)

Das Auftaktspiel zur Rückrunde ging gründlich in die Hose.Wir waren zwar im gesamten Spiel dem Gegner spielerisch überlegen aber versäumten es wieder mal die Tore zu machen.Und so stand es dann nach ca. 15min. 2:0 für die Gastgeber.Wir blieben aber am Drücker und verkürzte zur Halbzeit zum 2:2 Ausgleich.Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag.Gleich vier Tore innerhalb von nicht mal 10 min. sorgten für die Vorentscheidung zu Gunsten der Gastgeber.Die Corsokids gaben nicht auf trotzdem sie schon beim Spielaufbau durch teils sehr grobe Foulspiele gestoppt wurden.Der SC Minerva legte noch mal zwei Tore nach und machte den Sack endgültig zu.

Testspiele

Nun geht es auch für unser Team los. Als Vorbereitung für die Rückrunde stehen nun Freundschaftsspiele an:

Am      04.03.2017  gegen   Oranje   Anpfiff    11:30 Uhr  Ofenerstr.

           11.03.2017  gegen   Alemannia  Anpfiff    11:30 Uhr  Ofenerstr.

           18.03  gegen   Reinickendorfer Füchse    Anpfiff    11:30 Uhr  Ofenerstr.

In Torlaune

                               08.10.2016     BSV 92   -  WFC Corso99/Vineta II    0:8  (0:5)

Heute starteten unsere jungen Wilden mit einem Paukenschlag.Nach drei Minuten trafen die Corso Kids bereits zum 1:0 und legten nach.Man sah das die Kids in voller Spiellaune waren.Eine Kombination schöner als die Andere und ein Tor schöner als das Andere.Die Jungs hatten das Spiel in beiden Halbzeiten voll unter Kontrolle und zeigten einen klasse Fußball.Die Wilmersdorfer fanden kein Mittel um dieses Corso Team zu stoppen.Man konnte hier Heute das volle Programm des Jugendfußballs genießen und ein mehr als nur gut aufgelegtes Corso Team sehen das vor Spielfreude nur so strotzte.Aber bekanntlicher Weise kommt Hochmut vor dem Fall und so müssen die Jungs ihre Leistung in den nächsten Spielen weiterhin bestätigen.

Man war Hellwach

                          01.10.2016    Oranje Berlin II :  WFC Corso99/Vineta II    2:8  (1:2)

Wie im ersten Spiel machte das erste Tor der GegnerDie frühe Anstoßzeit kam den Corsokids nicht wirklich entgegen.So war es nicht verwunderlich das das Oranje Team zu mehreren Torchancen kam.Die Spandauer waren auch Körperlich gut bestellt und so musste Corso in den Zweikämpfen richtig Gas geben.Nach einigen Minuten hatte man sich auf die Robuste aber faire Spielweise des Gegners eingestellt.Mit zwei sehenswerten Kombinationen stellte Corso das Spielgeschehen auf den Kopf.Unsere Jungs drehten das Spiel kurz vor der Halbzeit zum 1:2 und gaben damit den Startschuss zum Powerplay.Gleich mit dem Anpfiff rollte die Corso Welle Richtung Tor der Spandauer.Der Torwart der Gastgeber konnte einem schon fast Leid tun.Die Oranje Abwehr wirkte Planlos und verunsichert auf den enormen Druck der Corso Offensive.Nach dem 1:4 für Corso schalteten die Jungs einen Gang runter was sofort bestraft wurde.Die Gastgeber erzielten den 2:4 Anschlusstreffer und waren somit wieder im Spiel.Jetzt drehten die Corsokids richtig auf und legten gleich vier Treffer in kürzester Zeit nach zum Endstand von 2:8 Wieder einmal ein verdienter Sieg durch eine geschlossene Mannschaftsleistung.Am kommenden Wochenende sind wir zu Gast im Nachholspiel beim BSV und hoffen auf die nächsten drei Punkte.

Großartiger Auftakt

                                  24.09.2016 WFC Corso99/Vineta : CFC Hertha 06     7:2  (1:1)

Sehr Verhalten starteten unsere Corso Kicker in ihr erstes Punktspiel.Irgend wie hatte man das Gefühl das unsere Jungs den Gegner nicht wirklich ernst genommen haben.Die Folge war das die Gäste aus unserer Sicht verdient das 0:1 erzielten.Corso reagierte gleich nach dem Anstoß wütend und schnürte den Gegner in der eigenen Hälfte ein.Der 1:1 Ausgleichstreffer viel nur zwei Minuten später durch einen regelrechten Hammer ins Dreiangel.Der Halbzeitpfiff erlöste die Gäste die scheinbar mit ihren Kräften schon am Limit waren.In der zweiten Halbzeit spielte nur noch Corso.Die mangelnde Chancenverwertung  war wohl das größte Ärgernis unserer Corsokids.Dennoch spielten die Jungs in der zweiten Halbzeit überlegen und ließen die Gäste aus Charlottenburg nicht mehr ins Spiel kommen.Mit Tempofußball und teils flüssigen Kombinationen ergaben sich Torchancen im Minutentakt.Die Jungs waren wohl schon mit den Gedanken in der Kabine als der CFC noch auf  2:7 verkürzte.Mit diesem Endstand erspielten sich die Jungs verdient ihre ersten drei Punkte und sicherten sich damit Platz zwei in der Tabelle.