1.Herren

 

 

 

 

 

Noch mals gut gegangen !

                                         03.12.2017 RFC Liberta : WFC Corso 99/Vineta 3:4 ( 0:3 )

Das hätte mitnichten noch ins Auge gehen können. Schon nach sechs Minuten brachte Bollfrass sein Team in Führung. Liberta war davon sichtlich überrascht. So übernahm man das heft und erarbeitete sich viele Chancen. Arslan schloß einen klugen Spielzug in der 22.Minute zum 0:2 ab. Liberta hingegen kam bis dahin nicht sonderlich mit unserer Spielweise zurecht. Okamura erhöhte in der 44.Minute zum 0:3 Halbzeitstand .Mit beginn der zweiten Hälfte kam dann Liberta auf und setzte uns gehörig unter Druck. Man hatte aber dennoch Chancen das Ergebnis zu erhöhen. Stattdessen glich der Gastgeber innerhalb von acht Minuten aus. Das große Flattern ? Könnte man meinen . Doch man besann sich sofort auf die eigenen Stärken.Opoku mit feiner Einzelleistung machte dann in der 82.Minute alles klar. Drei wichtige Punkte geholt. Nun sieht der Tabellenplatz wesentlich freundlicher aus. So kann es weiter gehen. 

Da war mehr drin !

                      26.11.2017 WFC Corso 99/Vineta : Spandauer FC Veritas II 1:2 ( 0:2)

Heute hatte man mindestens einen Punkt verschenkt.Schon in den Anfangsminuten hätte man vorne liegen können.ch hadeerte man mit seinen Möglichkeiten Von den Gästen war in den ersten 30 Minuten kaum was zu sehen. Schnell über die aussen kommen erarbeitete man sich so manche Chance. Statt aber draufzuhauen wurde der Ball gestoppt und dann vorgelegt. Chance vertan. Auch mit den Kontern war man auch Kriegsfuss. Statt gleich zu Flanken. Stop warten und weg war der Ball. Der erste richtige Angriff der Gäste führte dann zum 0:1. Wieder etwas ungestüm an den Gegner, der schaut auch Bundesliga, Schrei Fall und Elfmeter. Kurz darauf tolle Parade unseres Keepers. Statt den Ball aus der Gefahrenzone oder einfach ins aus zu bugsieren erhielt der Gast diesen und erhöhte auf 0:2. Nun ja. Dortmund führte auch 4:0 zu Halbzeit.Frohen Mutes rein in Hälfte zwei. Klappte nun etwas besser. Aber das Manko ist und bleibt die Chancen Verwertung. Erst Bollfrass in der 78.Minute konnte am Boden liegend verkürzen. Nun wurde es ruppiger von Seiten der Gäste. Fast jeder Angriff von uns wurde mittels Foulspiel unterbunden.  Körperkontakt mit unseren Spielern Filmreif gestorben. Kaltschnäuzig wurde jede Aktion zum Zeitschinden genutzt. Dennoch versuchte man alles das Remis zu erzielen. Wurde nichts. Leider.

Kein Scheibenschiessen !

                                        19.11.2017 SW Spandau : WFC Corso 99/Vineta 1:2 (0:2)

Wenigstens hielt man die drei Punkte fest. In der ersten Halbzeit war man drückend überlegen. Hintz und Bollfrass legten vor. Das war´s dann auch. Etliche Alutreffer und ein Torwart der seinem Namen gerecht wurde. Nur sporadisch kam der Gastgeber vor unser Tor. In der zweiten Hälfte dann komischerweise ein Bruch im Spiel. Nichts funktioniere mehr so richtig. So kam dann Spandau zum Anschlusstreffer. Nach vorne lief dann, dank vieler Einzelaktionen, nicht mehr viel. Spandauer scheiterte dann kurz vor Schluss an unserem Torwart. Egal. Wichtige Punkte im Überlebenskampf.

 

Hätte schlimmer kommen können !

                     12.11.2017 WFC Corso 99/Vineta : Kickers Hirschgarten II 3:10 (1:6 )

Die Weihnachtsfeier ist gerettet. Das Spiel aber nicht. Zu viele Individuelle Fehler .Ein Eigentore. Zwei Abseitstore und einen Gästestürmer der mit vier Treffern sich an die Spitze der Torjägertabelle katapultierte. Hätte schlimmer kommen können. Positiv aber das unser Stürmerpärchen wieder trifft. Trotz der Packung blieb man ruhig und Fair. Auch der Gast tat dieses. Man baute in Hälfte zwei etwas um und schon gelang einiges besser. Lehrstunde eben. Am kommenden Sonntag sollte eine konzentrierte Leistung abgefordert werden. Dann geht es zum Tabellenletzten nach Spandau. Hier sollten wohl drei Punkte drinne sein. Auch wenn einige Stammspieler fehlen sollte dieses machbar sein.

Spiel mit Köpfchen !

                                      05.11.2017 WFC Corso 99/Vineta : Blau Weis 90 2:1 ( 1:0 )

Das war kein Spiel für Leute mit Herzschrittmacher. Schon in den ersten Minuten hatte man zwei Chancen. Blau Weis mit kompakter Spielweise hielt gegen und versuchte sein Glück mit Fernschüssen. Dann endlich ein guter Angriff über die Flügel. Flanke und Haferbier per Kopf zum 1:0 in der  23.Minute. Danach erarbeitete man sich noch ein zwei Großchancen. Blau Weis hingegen versäumte es den Ausgleich zu machen. Mehrmals hatte unsere Abwehr Schwierigkeiten den Ball aus der Gefahrenzone zu Bugsieren. Man muss in solchen Situationen den Überblick behalten. Gleich nach Wiederbeginn der zweiten Halbzeit drückte Blau Weis mächtig nach vorn. Schon der erste Angriff führte zum 1:1 in der 49.Minute. DAs brachte etwas Nevosität ins Spiel. Doch legte man diese sehr schnell Ad Akta. Angriff Flanke Und Tor. Szameit hielt die Birne hin. Wie selten das es zwei Kopfballtore gibt. Nun drückte der Gast unaufhörlich. Doch dieTorschüsse hätten nur auf einem Rubgyfeld zum Erfolg geführt. Nun wurde es etwas ruppiger. Der SR hatte alle Hände voll zu tun. Feldverweis in der 72.Minute gegen den Gast nach einer Unbeherrschtheit. Sollte Ruhe ins Spiel bringen. Lange Pässe und verpasste Chancen. Man hätte den Sack zu machen können. Aber an der Chancenverwertung  muss man noch arbeiten. Auch wir dezimierten uns wenig später. Barnick lies am Strafraum das Bein stehen . DAs Geschenk nahm sein Gegenspieler dankend an. Gelb-Rot. Der anschliessende Freistoß brachte dann nicht ein. Tolles und Spannendes Spiel mit einem verdienten Sieg.

 

Gastgeschenke

                            29.10.2017 Askania Coepenick : WFC Corso 99/Vineta 4:0 ( 2:0 )

Gegenüber dem Vorsonntag war man spielerisch schon verbessert. Lange hielt man gut mit. Doch schenkte Nico Bohm dem Gastgeber mittels Eigentor die Führung.Das Mittelfeld wirkte diesmal stabiler als sonst . Unsere Abwehr aber sah aus wie ein Hühnerhaufen. Diesen Umstand konnte der Gastgeber aber nicht effektiv nutzen. Unser Sturm war ein laues Lüftchen. Torschüsse ? Mangelware. Keiner traute sich so richtig und wollte die Verantwortung lieber seinem Mitspieler überlassen. Dennoch nahm man was positives mit. Das Spiel war besser als letzten Sonntag.

Kaum Gegenwehr

                               22.10.2017 BFC Germania 88 : WFC Corso 99/Vineta 7:0 ( 4:0 )

Ehe man sich versah lag man zurück. Die Germanen nutzten ihre Chancen eiskalt. Schon nach 15 Minuten lag man mit 0:3 zurück. Man fand auch kein Mittel die schnellen Spitzen in ihrem Wirkungskreis einzuengen. Selbst hatte man sehr wenige Chancen. In der zweiten Hälfte kam man ein wenig besser ins Spiel ohne jedoch gefährlich zu wirken. Einfach Chancenlos.

Der erste Sieg !

                          15.10.2017 WFC Corso 99/Vineta : TSV Lichtenberg II 2:0 (0:0)

Was für ein Spiel.Im Spitzenspiel des Tages( wenn man die Tabelle dreht ) überzeugte das Team auf ganzer Linie. Gut 70 Zuschauer, siebzig , staunten nicht schlecht. Die Brigade Hartmut Strampe gab sich die Ehre nicht nur den Schiedsrichter anzufeuern sondern auch beide Teams.

So motiviert legten beide Teams flott los. Die ersten Chancen hatte sich Lichtenberg erarbeitet. Auch unser Team lies sich nicht lumpen und suchte seine Chancen. Doch viel passierte dann in der ersten Halbzeit doch nicht. Nur einmal musste sich unser Keeper strecken .Dafür wurde die zweite Hälfte spannend. Schon der erste Angriff der Gäste brachte Gefahr. Doch scheiterten sie abermals an unserem Torwart. Ein gut eingeleiteter Spielzug über rechts und der Finale Pass auf Bohm. Dieser mal mit Ruhe und Coolness zum Umjubelten Führungstreffer in der 63.Minute. Lichtenberg wurde aggressiver und bestürmte unser Tor. Mit zwei Megaparaden unseres Torwart verhinderte dieser den Ausgleich.Auch wir liessen uns nicht den Schneid abkaufen. Ließen Ball und Gegner laufen. Das Spiel wurde nun ein wenig Hektisch und Härter. Doch der gute Schiedsrichter Winter verstand es unter Applaus der Brigade alle zu Beruhigen. Chancen hüben wie drüben. Endlich mal eine Sattelfeste Abwehr. Ein Mittelfeld was die Spitzen mit Stoff versorgte. So gelang dann Bollfrass der 2:0 Treffer in der 87.Minute. Klug verwaltete man dann die Restspielzeit. Riesenjubel dann zum Abpfiff.Alles begab sich dann zum Besten Mann des Spiels. Unser Torwart Steffen Rehnisch.

Die Arbeit der letzten Wochen zeigt nun endlich Früchte.Mit dieser Leistung bracht man sich nun wirklich nicht in dieser Spielklasse verstecken.

 

Nicht Clever genug !

                                    01.10.2017 WFC Corso 99/Vineta : BSC Marzahn 2:8 ( 1:4)

Die Marzahner waren in allen Belangen besser und nutzen ihre Chancen.Das Corsoteam gab aber zu keinem Zeitpunkt auf.Marzahn spielte schnell über die aussen und nutze so das eine und andere mal die Abwehrschwäche..Chancen hatte man auch. Nur war man mit der Verwertung nicht zufrieden. Mal lies einfach zu viel liege.  

Aufwärtstrend

                                         17.09.2017 WFC Corso //Vineta : FC Al-Kauthar 2:4 (1:1)

Moral Top ! Chancenverwertung Flop. In einem guten Spiel war man dem Gast durchaus gleichwertig. Mit dem Flügelspiel zeigte man wo die stärke der Mannschaft ist. So suchte man das Spiel nach vorn und brachte den Gast in so manche Verlegenheit. Nur: die Chancenverwertung. Die Gäste ,im Umgang mit dem Spielgerät sehr erfahren, ließen diesen und den Gegenspieler laufen. So versuchte man es mit Pressing und ebenfalls schnellen Spielzügen. Doch die Chancenverwertung. Auch Al-Kauthar hatte gute Szenen. In der 23.Minute musste das Spiel für gut 15 Minuten unterbrochen werden.Nach einem Pressschlag fiel Al-Kauthars Safarini so unglücklich auf den Arm das dieser brach. Der herbeigerufene Rettungswagen leistete erste Hilfe und nahm ihn mit ins Krankenhaus. Von hier aus gute Genesungswünsche von geamten Team. DNach dieser unfreiwilligen Pause ging es dann munter weiter. Chancen hüben wie drüben.In der 40.Minute das 0:1 wie aus dem nichts. Ein Querschläger fand den Weg ins Tor. Fast mit dem Halbzeitpfiff erzielte Hintz den Ausgleich. Die zweite Hälfte stand dann im Zeichen der Blauen. Wieder über die Aussen verstärkte man den Druck. Doch die Chancenverwertung. Die Gäste hingegen kamen nach Standards zu ihren Toren.So stand es dann bis zur 76.Minute 1:4.

Die Moral stimmte. Man war nun alles nach vorn. Grätz mit einem Hammer in der 85.Minute lies nochmals Hoffnung aufkeimen. Doch die Chancenverwertung.

Nun ja. Verloren ist verloren. Doch ein deutlicher Aufwärtstrend ist unverkennbar. Man scheint nu  in dieser Liga angekommen zu sein. Fehlt nur noch der erste Punkt.

In allem Unterlegen

                           10.09.2017 BSV Al-Dersimspor : WFC Corso 99/Vineta 11:1 ( 4:0)

Nur eine Hälfte konnte man einigermaßen mithalten. Gegen den Spielstarken Gastgeber hatte man große Probleme. Gelangen noch einige Angriffe war davon in der zweiten Hälfte nicht mehr viel zu sehen. Man fand einfach kein Mittel die schnellen Spitzen zu stoppen. Hintz konnte zwar den Ehrentreffer markieren. Mehr war einfach nicht drin. Stellenweise verfiel man wie der in Letargie und suchte die Schuld beim Mitspieler.So kann es nicht sein . Man zahlt noch Lehrgeld . Der Zusammenhalt war und ist unsere Stärke.Und das gespielt werden kann sah man am letzten Sonntag. Kopf hoch statt ihn in den Sand stecken.Wenn alle Spieler wieder an Bord sind läuft das dann besser.

Da fehlt noch was !

                            27.0.8.2017 WFC Corso 99/Vineta : BW Hohenschönhausen 1:2 ( 0:2 )

Die ersten 15 Minuten setzte man den Gast gehörig unter Druck. Zwei gute Torchancen konnten aber nicht verarbeitet werden. Der erste gute Angriff der Gäste konnte dann nur durch ein Foul kurz vor der Strafraumgrenze gestoppt werden. Der folgende Freistoss fand en Weg durch die Mauer zum 0:1.Der Gast bekam nun etwas Oberhand und übernahm das Spiel. In der 30.Munte dann das 0:2. Hier sah unsere Abwehr und auch unser Torwart sehr schlecht aus. In der Halbzeit gab es bei strahlendem Wetter in der Kabibe ein Donnerweter. Das wirkte Wunder. Die Gäste kamen in der zweiten Hälfte kaum noch zum Zuge. Ein Handelfmeter in der 50.Minute nutzte Barnik zum 1:2 . Man schnürrte den Gegner förmlich ein. Hatte zwei drei Topmöglichkeiten das Ergebnis zu drehen.Aber der Gast rettete das Spiel über die Zeit.

Wir zahlen Lehrgeld

                                   20.08.2017 WFC Corso 99/Vineta : SSC Südwest II 1:5 ( 0:3 )

Das erste Spiel in der Kreisliga B haben wir nun hinter uns gebracht. Der angesetzte Schiedsrichter kam nicht und es wurde ein Ersatzmann gefunden. Man fand sich schnell mit der Spielweise der Gäste zurecht. Hielt auch gut mit. In der Anfangsphase gab es auf beiden Seiten gute Chancen.Unser Team arbeitete gut zusammen. Doch wirkte unsere Abwehr in einigen Situationen doch noch sehr unsicher.Soch schenkte man dem Gast schlechthin gute Tormöglichkeiten. Diese nutzten sie auch eiskalt.Aber eins hat die Mannschaft mittlerweile gelernt. Niemals aufgeben.So stürmte man munter weiter und kamen durch Hintz doch noch zum ersten B-Klassentreffer.Noch etwas Blauäugig aber Hochmotiviert und unter Wert geschlagen.

Pokal aus

                                 13.08.2017 SC Alemannia 06 : WFC Corso 99/Vineta 4:1 (3:0)

Am gestrigen Pokalsonntag verlor unser Team 1:4 gegen den A-Ligist SC Alemannia 06.Zu keinem Zeitpunkt fand man wirklich ins Spiel und so stand es zur Pause 3:0. Kurz nach Anpfiff fingen wir uns ein weiteres Gegentor nach einer Ecke. Einmal durfte unser Team jubeln nachdem Haferbier einen Freistoß im Tor des Gegners untergebracht hat. Letztlich war der Gegner einne deutliche Nummer zu groß aber man konnte zumindest Erfahrung sammeln.
Nächsten Sonntag beginnt dann endlich die Mission. Klassenerhalt. Gegner wird sein der SSC Südwest II zu Hause um 12:30

In Freundschaft 2

                              02.08.2017 WFC Corso 99/Vineta : Brandenburg 03 II 2:5 ( 1:1 )

Heute Abend hatten wir einen richtigen Brocken vor uns. Wir wollten gegen den Kreisliga A Ligisten mithalten und zumindest lange die 0 halten und nicht unter die Räder kommen. Dies gelang uns überraschender Weise auch größtenteils. Durch einen individuellen Fehler haben wir das 1:0 kassiert ca. In der 20.minute. Den Rückstand konnten wir wenig später egalisieren durch ein Solo von Pre Opoku
Bis zur Halbzeit passierte nicht sonderlich viel und so ging es mit einem 1:1 in die Pause. Anfang der 2. Halbzeit erhöhten wir den Druck und erarbeiteten und paar guten chancen jedoch ohne Effizienz. Allmählich schwanden bei uns die Kräfte und wir wurden unkonzentriert.Nun konnte man den Klassenunterschied deutlich spüren. Durch einige fehlpässe unserer Abwehr konnte der Gegner auf 5:1 erhöhen . Wir gaben jedoch nicht auf und erzielten das 5:2 durch Mario Hintz Wir bekamen anschließend sogar noch einen 11er zugesprochen den wir leider vergaben.
Alles in allem war es ein gutes Spiel gegen einen starken gegner. Auf diese Leistung lässt sich zukünftig aufbauen.

In Freundschaft 1

                                      23.07.2017 FCK Frohnau II : WFC Corso 99/Vineta 0:1 (0:1)

Wir konnten unser 1.Testspiel knapp mit 1:0 für uns entscheiden. Das Tor des Tages erzielte Grätz in der 10. Min. In der 2.Spielhälfte haben wir dem Gegner größtenteils das Feld überlassen diese wurden jedoch nicht zwingend vor dem Tor. Jedoch waren noch einige individuelle Fehler zu sehen, an denen wir arbeiten müssen

Pokaltermin

16.07.2017 Nach Spandau muss die neue erste. Die Pokalauslosung bescherte unseren Team die Qualifikation.Am 13.08.2017 muss m nach Spandau in die Daumstrasse zu Alemannia 06.

Aus und vorbei !

                     18.06.2017 WFC Corso 99/Vineta : Borussia Friedrichsfelde 2:9 ( 2:3)

Im letzten Spiel der Saison konnte man nur eine Halbzeit mithalten.Toller beginn. Nach 18 Minute führte man mit 2:0. Borussia machte dann Dampf und ging innerhalb von sechs Minute mit 2:3 in Führung.In der zweiten Hälfte hatte man dann kaum noch was gegenzusetzen. Konnte aber eine zweistellige Packung verhindern.

Wer bleibt und wer geht. Trainer Lirim verlässt den Verein in Richtung Steglitz. Wer ihn folgt ist ungewiss.Wer bleibt ?

Nichtantritt !!

         10.06.2017 Rotation Prenzlauer Berg II : WFC Corso 99/Vineta 6:0 Wertung

Das Spiel wurde auf Samstag vorverlegt. Das war Gift für uns. Man kam kein Team zusammen. Nun startet man in der nächsten Saison mit 3 Minuspunkten. Am letzten Spieltag will man jedoch wieder spielen. Ist ja auch das letzte Heimspiel.

Doch noch 3 Punkte

                              28.05.2017 WFC Corso 99/Vineta : BSV Heinersdorf II 4:3 ( 2:0)

Der Rest kämpfte. Mit nur 5 Torchancen holte man das maximale heraus.Die Gäste machten aus ihren Chancen zu wenig und gingen als Verlierer vom Platz.

Wenn 11 Mohikaner kämpfen

                                  21.05.2017 WFC Corso 99/Vineta : SC Union Südost 1:0 ( 1:0)

Stimmung wie lange nicht mehr auf der Ofenerstrasse. Nach der Schlappe gegen Steglitz GB in der Vorwoche schwante einen Übles. Union Südost eine Spitzenmannschaft der Klasse konnte nur selten Auftrumpfen. Mit Kampfeswillen wie schon lange nicht mehr engte man die Räume des Gastes ein. Die kamen da mit ganz und gar nicht zurecht. Über die Flügel kommend hatte man in der ersten Halbzeit einige Möglichkeiten. Doch musste man bis zur 38.Minute warten. Ein Pass in die Tiefe verwandelte Karasu zum 1:0. Die zweite Hälfte wurde weitgehends von USO bestimmt. Doch fanden sie kein Mittel gegen das Abwehrbollwerk. Gelegentliche Konter brachten aber Gefahr. So verpasste man es in der 67.Minute den Sack zuzumachen. USO legte alles nach vorne . Wirkte aber Konzeptlos- Die Zündende Idee fehlte. Zudem war unser Torwart bestens aufgelegt.Angefeuert von der zweiten Herren und einigen Jugendspielern hielt man das 1:0 fest.Ein Sieg für die Moral Das lässt Hoffen da am kommenden Sonntag Heinersdorf an die Ofener kommt.

Abgesagt

              07.05.2017 WFC Corso 99/Vineta : VFB Einheit zu Pankow II 0:6 Wertung

"Keine Spieler" so der Kommentar von Trainer Lirim. Verletzte ,gesperrte und in Urlaub weilende Spieler ließen ein Spiel nicht zu.So wurde der Spielverzicht, der zugleich der erste NIchtantritt ist, am Donnerstag bekannt gegeben.

Nur 45 Minuten

                         30.04.2017 Concordia Britz II : WFC Corso 99/Vineta 6:0 Wertung

Mit nur 11 Spielern erschien man auf den Buschkrug. Davon waren noch drei Angeschlagen. Man hielt nur eine Halbzeit durch. Neben einer Roten Karte mussten die angeschlagenen dann zur Halbzeit passen.

Unter Wert geschlagen

                                 23.04.2017 WFC Corso 99/Vineta : BSV Hürtürkel II  2:5 ( 1:4 )

Wieder waren nur 11 Spieler zur Stelle. Trainer Lirim beklagt derzeit viele Verletzte. Zudem kam der Etatmäßige Torwart nicht.So mußte er zwischen die Pfosten. Schon nach acht Minuten musste er hinter sich greifen. Doch der Standhafte Rest ackerte was das Zeugs hielt.Karasu konnte in der 16.Minute ausgleichen. Lange konnte man sich über den Gleichstand nicht freuen. Innerhalb von 7 Minuten zog der Gast auf 1:4 davon. In der zweiten Hälfte hatte man dann etwas mehr vom Spiel. Viele Chancen wurden aber nicht genutzt. Trainer Lirim verhinderte mit mehreren Paraden schlimmeres. Soylu konnte zwar noch in der 52,Minute verkürzen. Mehr war nicht drin. Mit einer bessereb Chancenverwertung wäre ein Unendschieden ihm Rahmen des möglichen gewesen.

Wieder unterlegen

                                     26.03.207 WFC Corso 99/Vineta : SV Tasmania II 0:6 ( 0:4 )

Der Altersdurchschnitt war deutlich zuerkennen. Die Gäste spielten schnell und effektiv. Schon nach  vier Minuten lag man im Rückstand. Der Doppelpakt in der 38. und 40 Minute besiegelte die Niederlage. Auch in der zweiten Hälfte hatte Tasmania viel mehr Spielanteile. Man stemmte sich aber gegen die Niederlage. Versuchte nach vorn was zu bewirken.  Blieb aber Ideenlos. Es kommen schwere Zeiten auf das Team zu wenn sich in einigen Sachen nicht Grundlegend was ändert.

Unendschieden zum Dritten

                                          19.03.2017 WFC Corso 99/Vineta : SVM Gosen 1:1 (1:0 )

Es reicht einfach nicht für 90 Minuten.Mit nur 12 Spielern trat man gegen den Tabellennachbarn an.Hatte das Spiel und den Gegner weitgehends im Griff.  Apaydin brachte seine Farben in der 30.Minute mit dem 1:0 nach vorne. Gosen hielt dagegen blieb aber erfolglos. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Chancen waren da. Aber man merkte einigen Spielern an das die Luft enger wurde. Urplötzlich wie aus dem nichts der Ausgleich in der 75.Minute. Hier war nicht zu halten. Man raffte nochmals die letzten Kraftreserven zusammen. Geholfen hat es aber nicht. Nun ja ein Punkt ist besser als keiner. Hilft aber wenig. Es fehlt einfach an Konzentration bis zum Schluss. So hätte man weitaus mehr auf dem Punktekonto. Am kommenden Sonntag gastieret der Spitzenreiter an der Ofenerstrasse. Ein ganz anderes Kaliber als der heutige Spielpartner.

Und noch ein Punkt

                        12.03.2017 Anadolu-Umutspor II : WFC Corso 99/Vineta 1:1 ( 0:0 )

So schön ein Verkaufsoffener Sonntag ist , so schlecht ist das für unser Team. Mit 11 Spielern traf man auf der Lohmühle ein. Das einzige was fehlte war der Schiedsrichter. So einigte man sich auf einen Ersatzschiedsrichter des Gastgebers. Der macht einen guten Job. Zum Spiel.Beide Mannschaften taten ihr bestes. Unser Team war leicht überlegen. Aber wer seine Chancen nicht nutzt. Erst in der zweiten Hälfte klappte es . Ziir beendete einen Angriff zum 0:1. Danach drückte der Gastgeber und hatte auch Möglichkeiten .Die schafften den Ausgleich in der 69.Minute. Wir hatten dann och zwei drei Möglichkeitemn. Aber der Ball wollte einfach nicht ins Eckige.

 

Erholt ?

                        WFC Corso 99/Vineta : SF Charlottenburg/Wilmersdorf II 2:2 ( 1:0 )

Ein Paukenschlag zu Beginn des Spiels. Schon nach zwei Minuten ging man durch T.Günes mit 1:0 in Führung. Das gab mächtig Auftrieb. Spielerisch war man gut drauf und machte dem Gast das Leben schwer. Dieser versuchte mit hohem Laufpensum unsere "Oldies" zu überrennen. Das gelang nun ganz und gar nicht. Unser Team wusste zu Überzeugen. Charlottenburg scheiterte aber oft an sich selbst. Unser Nichttorwart hielt in der ersten Hälfte Tadellos. In der zweiten Hälfte bekam der Gast ein leichtes Übergewicht und konnte in der 52.Minute den Ausgleich markieren. Man gab sich nicht auf .Spielte munter weiter. Es ergaben sich sogar noch einige Gelegenheiten die aber nichts einbrachten. Ziir schloss in der 67.Minute mit feinem Trick einen Angriff zum Umjubelten 2:1 ab. Man hatte die Gäste nun im Griff. Die Anwesenden Zuschauer hofften nun endlich mal wieder einen Sieg zu feiern. Doch da wurde nichts draus Mert flog mit glatt Rot in der 80.Minute vom Platz. Das schwächte das Team. Man hielt dem Druck nicht stand und kassierte in der 87.Minute den Ausgleich.

Ein verpatzter Rückrundestart

                               26.02.2017 1.FC Schöneberg II : WFC Corso 99/Vineta 9:1 ( 5:0 )

Schon im Hinspiel hatte man Probleme mit den Schönebergern. Diesmal kam es ganz dicke, Was diesen Sonntag auflief konnte man nicht als Fussballmannschaft bezeichnen. Eher als Versehrtenelf. Ein Groh der Mannschaft war nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte. Liefen mit argen Blessuren auf und versuchten schlimmeres zu verhindern.Das gelang nur teilweise. Man hatte aber nie den Hauch einer Chance gegen die wie aufgedreht spielenden  Schöneberger. Alle gaben jedenfalls ihr bestes. Einziger Wermutstropfen die Gelb/Rote Karte.

Als die Luft fehlte

                     11.12.2016 Borussia Friedrichsfelde : WFC Corso 99/Vineta 4:0 ( 0:0 )

Nur gut eine Hälfte hielt man mit. Es machte sich bemerkbar das zwei Aktivposten fehlten. Dennoch versteckte sich die Mannschaft nicht. Spielte munter nach vorne. Nutze aber die sich gebenden Chancen nicht. Mit etwas Ruhe hätte man sogar in Führung gehen können. So blieb es bei der Torlosen ersten Halbzeit. Eine Unachtsamkeit ermöglichte das 1:8 in der 58.Minute. Man steckte das weg und stürmte. Das ging dann nach hinten los. Das 2: 0 durch einen Konter. Erst in der Schlussphase konnte die Friedrichfelder erhöhen als die Kraft einfach fehle.

Wieder nicht gepunktet

                   04.12.2016 WFC Corso 99/Vineta : Rotation Prenzlauer Berg II 1:5 ( 0:2 )

Wieder keine Punkte geholt. Dafür aber wohl in den nächsten Spielen mit zwei Spielern weniger. Die Gäste bestimmten über weite Strecken das Spiel. Waren spritziger und voll von Ideen. Unser Team kam gar nicht in die Gänge. Unswere Abwehr wieder nicht auf den Posten. Nun ja es gibt schlimmeres. Wenn da der Mann in schwarz nicht wär. Anfangs noich mit tadelloser Leistung. Verlor er ab Mitte der zweiten Halbzeit die Übersicht. Folge zwei Rote. Mehr ist nicht zu sagen.

Nach 5 Minuten war alles vorbei

                                      27.11.2016 Union Südost : WFC Corso 99/Vineta 3:1 (3:1 )

Union Südost war der erwartet schwere Gegner. Hatte man in den ersten Minuten Chancen die nicht genutzt wurden  brachte man den Gastgeber mittels Eigentor auf die Siegerspur. Zwei Konter in der 35.und38.Minute stellten die Weichen dann endgültig auf Sieg. Ziir konnte zwar in der 45.Minute noch verkürzen das wars dann auch. In der zweiten Hälfte setzte man alles daran das Ergebnis besser zu gestallten.Doch fand man im USO Keeper seinen Meister. Der Kerl hatte 1000 Hände. Farkouh hielt in der 85.Minute noch einen Elfer.

Geht doch !

                    13.11.2016 VFB Einheit zu Pankow II : WFC Corso 99/Vineta 0:2 ( 0:1 )

Drei wichtige Punkte holte man in Pankow. Auf dem kleinen Kunstrasen in der Buchholzerstrasse nutzte man seine Chancen. Wieder nur mit einer Rumpfmannschaft kämpfte man aber 90 Minuten lang. Die ersten Angriffe gehörten aber dem Gastgeber. Lediglich zweimal kam man in den ersten zwanzig Minuten vor das gegnerische Tor. Der dritte hattees aber in sich .Über aussen wurden die Pankower überlaufen und Tolga Günses vollendete in der 30.Minute zum 0:1.Man bekam nun die Pankower besser in den Griff. Doch mehr als das eine Tor wollte nicht fallen. In Hälfte zwei erarbeitete man sich leichte Vorteile. Scheiterte aber das eine und andere mal. Erst in der 71.Minute band Ziir den Sack mit dem 0:2 zu.

Schön spielen geht in die Hose

                               07.11.2016 WFC Corso 99/Vineta : Concordia Britz II  5:3 ( 3:1)

Schon nach 36 Sekunden klingelte es im Corsotor.Man spekulierte wie so oft auf Abseits.Endlich aufgewacht machte man sich ans stürmen. Ein Strafstoß in der 4.Minute versenkte Mizdaiti zum 1:1.Und es ging weiter Celik mit schönem Heber in der 17.Minute zum 2:1 . Tugay Günes mit einem Slalomlauf in der 40.Minute zum 3:1.Was für ein gutes Spiel. Gleich nach der Halbzeitpause erhöhte er auf 4:1. Nun wurde man Übermütig und vergaß das Mannschaftsspiel. Eigensinnig wollte nun jeder glänzen. So wurden etliche gute Chancen leichtsinnig vergeben. T.Günes erhöhte dann in der 75.Minute sogar auf 5:1. Hier hätte es eigentlich schon zweistellig stehen müssen. Die Britzer kamen aber nochmals gefährlich ran. Durch leichtsinnig vertendelte Bälle brachte man die Gäste wieder ins Spiel. 5:2 in der 82.Minute und 5:3 wenig später.Nun flatterten einigen die nerven. Man kann von Glück reden das Ersatzkeeper Yilaz gut aufgelegt war.

Nichts zu holen

                                  23.10.2011 BSV Hürtürkel II : WFC Corso 99/Vineta 7:2 ( 3:0 )

Gegen Hürtürkel hielt man nur eine Halbzeit richtig mit. Schon nach 15 Minuten lag man im Hitertreffen,Wenige Chancen wurden nicht genutzt. Unsere Abwehr hatte auch keinen guten Tag. Erst in der Schlußphase konnte man das Ergebins etwas freundlicher gestallten. Mehr war aber nicht.

Na das geht doch !

                                   16.10.2016 WFC Corso 99/Vineta : Anadoluspor II 4:2 ( 1:2 )

Wieder hatte man nur 12 Mann an Bord. Wiedermal Mannschaftsumstellung. Unser Etatmäßiger Torwart Farkouh musste sich im Sturm zurecht finden. Und das tat er Spitzenmäßig. Doch die Anfangsminuten gingen an den Gast. Der führte schon nach 16 Minuten mit 0:2. Dar war doch was in der letzten Woche ? Diesmal konzentrierte man sich auf das Fussballspielen. Der Gast war ein wenig überlegen. Man schlug daraus aber keinen nennenswerten Vorteil. So gelang dann Sefa kurz vor der Halbzeitpause der Anschlusstreffer. Mit der zweiten Hälfte erarbeitete man sich leichte Feldvorteile. Nutzte sie aber nicht konsequent. Erst in der 77.Minute gelang Farkouh der Ausgleich. Nun drückte man unaufhörlich auf das Gäste Tor. Holte aber nichts zählbares heraus. Dafür hatte es die Schlußphase in sich. 90.Minute 3:2. Torschütze Farkouh. Und vier Minuten später band Asen den Sack endgültig zu.

Quo Vadis 1.Herren ?

                        02.10.2016 WFC Corso 99/Vineta : Cimbria/Trabsonspor 0:8 ( 0:3 )

Was ist nur aus dem Team geworden. Gegen ein junges gar nicht in die Spur .Schon der erste Angriff führte zum ersten Tor. Das zweite folgte wenig später. Hier sah die Abwehr gar nicht gut aus. Die vielen anwesenden Zuschauer trauten ihren Augen nicht. Im Sturm funktioniert fast garnichts. Das Team verzettelte sich mit fortschreitender Spielzeit in Gesprächsrunden mit dem Gegner und dem Schiedsrichter. Auch war ein Konzept im Spiel nicht auszumachen. Eine derbe Packung. Das hochgesteckte Ziel oberes Mittelfeld rückt nun in weite ferne.

Es reichte wieder nicht

                              25.09.2016 SV Tasmania II : WFC Corso 99/Vineta 4:0 ( 0:0 )

Wohl dem der aus dem vollen schöpfen kann. Wiedermal musste man mit einer Rumpfelf antreten.Incl.Trainer hatte man nur 2 Spieler in der Reserve. Das ist einfach zu wenig um mithalten zu können. Zumindest hielt man in der ersten Halbzeit dagegen.Torwart Farkouh brachte die Tasmanen mit Glanzparaden schier zur Verzweiflung. So konnte man wenigsten ein 0:0 zu Halbzeit halten. In der zweiten Hälfte war dann nichts mehr zu halten. Viermal musste er hinter sich greifen.

Und wieder nichts

                             18.09.2016  SMV Gosen : WFC Corso 99/Vineta 5:3 ( 3:1 )

Wieder nichts mit Punkten. Ehe man richtig wach war lag man schon zurück. Die Gastgeber drängten unser Team in der Anfangsphase weit in die eigene Hälfte zurück. Nur selten kam man in die nähe des Tores. Erst in der 38.Minute gelang Günes der 1:3 Anschlusstreffer. Zu wenig. In der zweiten Halbzeit hatte man wesentlich mehr vom Spiel. Drängte unaufhaltsam auf das Gosener Tor. Doch da stand einer der sein Handwerk verstand. Man fing sich noch zwei Konter ein. Günes und Midziati gestalteten das Ergebnis noch etwas Freundlicher. Aber verloren ist verloren.

Am kommenden Sonntag muss man gegen Tasmania II ran. Auch keine leichte Aufgabe. 

 

Was für eine Packung

                  04.09.2016 SF Charlottenburg/Wilmersdorf II : WFC Corso 99/Vineta 11:0 (5:0)

Schlimmer hätte es nicht kommen können. Funkausstellung, Verkaufsoffener Sonntag , Verletze  und gesperrte Spieler. Was will man mehr. Mit nur 10 Spielern trat man dennoch an. Man wehrte sich nach Kräften. Hatte aber kaum eine Chance gegen die Pfeilschnellen Chralottenburger. Das Spiel schnell abhaken und an der Seele arbeiten. Nächstes Wochenende ist Spielfrei.

Auf der Zielgraden noch abgefangen

                         28.08.2016 WFC Corso 99/Vineta : 1.FC Schöneberg II 2:3 ( 1:1 )

Hitzeschlacht an der Ofenerstrasse. Beiden Teams wurde alles abverlangt. Der Gast im Vorteil, weil mehr Ersatzspieler. Mit nur einem Auswechsler ( hoffentlich kommen die Urlauber bald) war man anfangs Feldüberlegen. Schon nach 10 Minute setzte Tugay aus 35 Metern den Ball ins Gästetor.Die Gäste waren aber nicht geschockt und hielten gegen. Ein katastrophaler Rückpass nutzte Schöneberg in der 23.Minute zum Ausgleich. Man erarbeitete sich hüben wie drüben noch Torchancen die aber nichts einbrachten. Die zweite Hälfte war ausgeglichen. Midzaiti brachte seine Farben mittels Strafstoß in der 72.Minute in Führung. Nach Standart glich Schöneber mittels Kopfball in der 83.Minute aus.Soylu schwächte das Team wegen einer Unsportlichkeit und flog mit Gelb-Rot vom Platz. Nun drückten die Schöneberger unaufhörlich und kamen wiederum mittels Kopfball in der 87.Minute zum glücklichen Sieg.Unser Team hat gekämpft und auch Moral bewiesen. Nur fehlten an diesem Tage einfach die nötigen Auswechselspieler

Die ersten Punkte sind da

21.08.2016 BSV Heinersdorf II : WFC Corso 99/Vineta 2:3 ( 2:2)

Knapp an Spielern aber knapp gewonnen. Was will man mehr. Mit einem Doppelpack von Günes in der 20. und 24.Minute ging man komfortabel in Führung. Der Gastgeber versuchte alles kam aber erstmal nicht zum Erfolg. Erst in der Schlußphase als man gedanklich schon in der Kabine war glich Heinersdorf aus. In Hälfte zwei war das Spiel ein offener Schlagabtausch. Doch gut gestaffelte Abwehrreihen verhinderten mehr Tore. Günes gelang aber in der 78. das 2:3 . Dieser Vorsprung wurde bis zum Schlusspfiff  gut verteidigt. 

Pokalaus in der Qualifikation

14.08.2016 1.FC Berlin 06 : WFC Corso 99/Vineta  4:1 ( 1:1 )

Das war´s dann im Pokal. Auf dem Steinharten Kunstrasen hielt man nur eine Halbzeit gut mit. Ein Fehlpass begünstigte das 1:0 in der 13.Minute. Man hielt gegen und erzielte verdienter maßen in der 22.Minute durch Günes den Ausgleich. Gegen die schnellen Spitzen der Gastgeber fand man aber kein probates Mittel diese auszuschalten. So ging es dann in die Halbzeit. Auswechslungen gab es fast gar nicht. Es stand ja nur einer zur Verfügung. Man drückte nun auf das gegnerische Tor und fing sich prompt einen Konter zum 2:1 ein. Der Gastgeber bekam nun  ein Spielerisches Übergewischt . Konnte aber die sich bietenden Chancen nicht nutzen. Wir hingegen kamen nur noch selten zu Gelegenheiten. Mit fortschreitender Spielzeit schwanden die Kräfte. So gelangen den Gastgebern in der 80. und  89.Minute die Spielentscheidenden Tore. Verletzte und Urlauber begünstigten das Ergebnis. Nun kann man sich auf die Punktspiele konzentrieren. Schwer genug wird es eh. Wenn man die Pokalergebnisse der Staffelgegner sieht.

 

 

 

04.07.2016 Die Staffeleinteilung für die Saison 2016/2017 ist da

Die neuen Staffeln sind da. Durchaus machbar. Aber man muss teilweise auch weite Wege in Kauf nehmen.

Man trifft in der Kreisliga B Staffel 4 auf folgende Teams :

                                          VfB Concordia Britz II
                                          SC Union Südost 
                                          1. FC Schöneberg II 
                                          SC Borussia  Friedrichsfelde 
                                          SV Tasmania II 
                                          VfB Einheit zu Pankow II 
                                          Cimbria Trabzonspor II 
                                          WFC Corso/Vineta 
                                          BSV Hürtürkel II 
                                          Rotation Prenzlauer Berg II 
                                          SF Charlottenb.-Wilmersd. II 
                                          Steglitz GB 
                                          BSV Heinersdorf II 
                                          SVM Gosen 
                                          Anadolu-Umutspor II

Die Spielpläne sind nun online und können über den Fussball.de Banner angesehen werden.