Klick den Banner und du kommst zum Spielplan

Vergebends gewartet

Eigentlich sollte man gegen BW Buch spielen. Die kamen aber nicht. In den einschlägigen Foren der Internets wurde der Nichtantritt schon Probagiert. Nur brachte es der Gast nicht fertig dieses auch rechtzeitig dem Staffelleiter zu stecken. So musste man auf Nummer sicher gehen und auf dem Platz erscheinen. Punkte ? Fehlanzeige. Das war der dritte Nichtantritt. Gemäß Spielordnung werden dann auch alle Punkte von Buch gestrichen.

Wieder erholt

                                    25.11.2019 BW Spandau II : WFC Corso 99/Vineta 1:1 ( 0:0)

Nach den klatschen der Vorwochen präsentierte sich an diesem Sonntag ein ganz anderes Team. Geschlossenheit und Spielfreude. Wie lange nicht mehr. So kam es zu wenigen Torraumszenen. Das meiste spielte sich im Mittelfeld ab.Tore gab es auch. Hintz nutze einen Torwartfehler zum 0:1 aus. Doch wenig später egalisierten die Gastgeber mittels Kopfball zum 1:1. Mehr passierte nicht da sich beide Mannschaften neutralisierten.

Na geht doch !

                                          28.10.2018 WFC Corso 99/Vineta : BFC Südring II 8:5 ( 5:3 )

Was soll das nur werden. Neue Kluft und Tore am Fließband.Schon nach zwei Minuten eröffnete Bollfrass mit einem Doppelpack Torreigen. Der Gast nicht geschockt egalisierte umgehend.Illic stellte den alten Abstand wieder her.Unsere Abwehr machte Geschenke als wenn schon Weihnachten wäre.Doganci erhöhte auf 5:3  den Pausenstand. In Hälfte zwei wollte man mehr. Lud aber den Gast immer wieder zu Konter ein. Vorne lies man wieder zu viele Chancen liegen.Doganci und nochmals Bollfrass erhöhten auf 8:5. Toll für die Zuschauer. Aber bei solch einem Gegner muss hinten die Abwehr stehen und vorne das Bestmögliche rausholen. Dass das geht wurde schon oft gezeigt. Am Ende freute man sich aber über die drei wichtigen Punkte.

Punkte die man brauchen kann

                                        03.10.2018 WFC Corso 99/Vineta : Union Südost 3:2 ( 2:0 )

Endlich mal wieder einer Dreier. Diese drei Punkte waren dann am ende auch schwer verdient. Schon mit beginn setzte man den Gast mächtig unter Druck. Dieser hatte dann auch recht wenig Möglichkeiten in unseren Strafraum zu kommen. Arslan beendete dann in der 24.Minute einen Angriff zum 1:0. Bollfrass mit schönen Spielzügen bedient erhöhte in der 39.Minute auf 2:0. Ende der ersten Hälfte.

Die zweite Hälfte wurde spannend. Nach dem Anschlußtreffer in der 50.Minute fing unser Team wieder an zu flattern. Diesen Umstand konnte der Gast aber nicht in Tore ummünzen. Selber fand man nun auch selten den Weg zum Gegnerischen Tor. Einen Konter konnte dann Bürkle in der 77.Minute zum 3:1 abschliessen. Das sollte ruhe ins Spiel bringen. Denkste. Die Gäste drehten auf. Anschlusstreffer in der 85.Minute. Nun wurde mit Mann und Maus verteidigt. Doch scheitete der Gast an der vielbeinigen Abwehr. Selber schaffte man es kaum über die Mittellinie. Egal . Drei Punkte im Sack. Nun kommen zwei spielfreie Wochenende. Soll auch nicht heißen dass das Trainig ausfällt. Nun erst recht an den kleinen Mankos arbeiten 

 

Alte Zeiten ?

                                    30.09.2018 Berliner TSC II : WFC Corso 99/Vineta 4:2 ( 0:2 )

Da war doch mal was. Richtig ! Vor Jahren führte man auf diesem Platz schon mal und vergeigte das Spiel. Die erste Halbzeit hatte man den Gastgeber gut im Griff. Führte durch Tore von Markovic und Ilic mit 2:0. In der zweiten Hälfte war von uns dann nicht mehr viel zu sehen. Der Doppelschlag in der 51. und 55. Minute verunsicherte unsere Abwehr. Nach vorne ging dann nicht mehr viel. Wie damals unterlag man dann weil man wieder an sich zweifelte. 

Da war mehr drinn !

                                           23.09.2018 WFC Corso 99/Vineta : SV Adler II  1:1 (0:1 )

Nach der Klatsche vom Vorsonntag wollte die Mannschaft Punkte holen. Die Gäste legten sogleich los und schnürten unsere Abwehr ein. Die hatte alle Hände voll zu tun. Nur selten konnte man sich aus dem Würgegriff befreien. So war es nicht verwunderlich das die Gäste in der 14.Minute in Führung gingen.Das Team kämpfte holte ab er nichts zählbares heraus.Die Gäste dezimierten sich wegen Foulspiel kurz vor Halbzeit. Nun mit einem mehr sollte es wohl besser gehen. Einige Umstellungen wurden vorgenommen und es lief. Die ersten Chancen verpufften noch. Doch die 53.Minute nutzte Bollfrass dann zum 1:1. Man drückte nun auf das Adlertor.Fing sich aber den einen und anderen Konter ein. Einer von diesen Konnte Blank nur Regelwiedrig unterbinden und sah Rot. In Gegenzug holte man einen Strafstoß heraus. Doch Bollfrass drosch den Ball gegen den Pfosten. Naja ein Punkt besser als keiner.

Landluft !

                                       16.09.2018 SF Kladow II : WFC Corso 99/Vineta 7:2 ( 5:1 )

Ausser freie Lungen war hier nichts zu holen. Schon in der Anfangsphase entdeckte der Gastgeber unser Schwachpunkte. So war es nicht verwunderlich das man nach 16 Minuten mit 0:3 zurück lag. Bollfrass lies mit seinem Treffer etwas Hoffnung aufkeimen.Doch die Kladower, um ihren Goalgetter Henke, nutzen fast jede Chance. Ilic konnte noch was für die Ergebniskosmetik tun. Mehr war aber an diesem Sonntag nicht drin.

Der erste Deier

                               02.09.2018 WFC Corso 99/Vineta : Adlershofer BC II  2:1 ( 0:1)

Da musste man ganz schön ackern um die Punkte an der Ofenerstrasse zu behalten. Der Anfang gehörte den Gästen. Die machten unsere Abwehr gehörig Probleme. Die Angriffe konnten aber weit gehends abgewehrt werden. Im Sturm versuchte man sein Glück ohne aber größeren Erfolg zu haben. So gingen die Gäste überraschend in Führung. Dies versiebten dann auch noch einen Strafstoß. In Hälfte zwei besann man sich auf die eigendlichen Tugenden. Nun lief es endlich. Adlershof verteidigte mit Mann und Maus. Stieß aber mit Kontern einige male in die nun löschrige Abwehr. Vorne wurde aber nun auf Tor geschossen . Mit Wirkung. Doganci und Ilic machten den Sack zu. Verdiente drei Punkte geholt.

Null Chance

                                26.08.2018 NSC Marathon 08 : WFC Corso 99/Vineta 0:8 ( 4:0)

Ein Spiel zum Vergessen. Die 3 gesperrten Spieler aus dem Köpenickerspiel konnte man teilweise kompensieren. Die ersten 10 Minuten waren geprägt von Fehlpässen unsererseits, Unkonzentriertheiten usw. Nach Umstellungen des Trainers lief es teilweise besser in der Hintermannschafft. Mit der Schnelligkeit und technischen Stärke des Aufstiegsfavoriten waren wir jedoch das Spiel über sehr überfordert. Es wurden kaum Chancen rausgespielt und wenn wurden sie leichtfertig vergeben, beispielsweise der verschlossene Elfer gegen Ende der Spielzeit . Am Ende stand es folgerichtig 0:8.

Abbruch !!!

                            18.08.2018 Eiche Köpenick : WFC Corso 99/Vineta Spielabbruch

Es war ein Spiel was noch seine Folgen nach sich ziehen sollte. Beide Mannschaften gingen hochmotiviert in die Partie, in der der Gastgeber den besseren Start erwischt hatte. Deren 2:0 Führung konnten wir auf 2:1 verkürzen. Die 2. Halbzeit bot viel Zündstoff und der bis dahin solide Schiedsrichter verlor komplett die Kontrolle und vergab Gelbe und rote Karten( teilweise berechtigt ) als wenn Weihnachten wäre. Dies und viele Wechsel brachten Unruhe in das Spiel womit der Kontrahent besser zurecht kam und gewann schlussendlich mit 6:2 nach Abbruch durch Schiedsrichter.

Fazit :0 Pkt 3 Rote karten

Pokal Raus

                                 11.08.2018 Eiche Köpenick : WFC Corso 99 Vineta 12:3 ( 7:1 )

Das wars dann im Pokal. Urlaub , Arbeit und verschlafen. So fanden sich 11 tapfere Krieger in Köpenick ein. Mit der kantigen Spielweise kam man nicht so richtig zu recht.Auch wurde die Anfangsphase verschlafen.Schon nach  sieben Minuten 2 :0 hinten. Rehnisch konnte aber prompt verkürzen.Das war s dann auch schon. Der Gastgeber nutzte seine Vorteile rigoros aus. Auch in der zweiten Hälfte hatte man nicht viel zu bestellen. Lediglich Ilic tat was für die Ergebniskosmetik. Nun ja weit wäre man im Pokal wahrscheinlich nicht gekommen. Punkte sind wichtiger. Am kommenden Samstag kann gegen den gleichen Gegner alles wieder gut machen. Dann aber mit vollständiger Mannschaft.

Bald ist Saisonstart !

Die Staffeln sind ausgelost und werden am Wochenende endgültig freigegeben. Sieht man sich die Gegner an so braucht man keine Angst haben. Gleich drei Teams starten mit 3 Minuspunkten. Und ein Team zog zurück. Bleibt nur noch ein Absteiger übrig. Abgänge sind nicht zu vermelden. Aber ein Zugang. Das erste Freundschaftsspiel wurde auch schon absolviert und mit 1:3 verloren. Ist nicht überzubewerten da mehr als die Hälfte der Stammspieler fehlten. Die Edelreservisten gaben aber bei Tropischen Temperaturen ihr bestes. Die Trainingsbeteiligung trotz Urlaub ist gut bis sehr gut. Warten wir ab wie sich die ganze Sache nun entwickelt. Klassenerhalt ist möglich wenn nicht sogar ein guter Mittelfelsplatz. Projekt zweite Mannschaft musste zu den Akten gelegt werden da sich nicht genügend aktive fanden..

Fröhliches Auslaufen !

                                       17.06.2018 Kickers Hirschgarten : WFC Corso 99/Vineta    8:2 (4:0)

Saisonabschluss beim Meister. Es ging um nichts mehr. So konnte man in diesem Spiel mal die Torhüter testen. Die machten eigendlich keinen schlechten Job. Doch verpennte man wieder mal die ersten 20 Minuten. So lag man schnell mit 3:0 zurück. Egal es geht um nichts mehr. So wurden teilweise die Positionen getauscht als wenn der Wäscheservice da war. Spaß hatten alle Beteiligten allemal. Auch die Einlagen seitens der Gastgeber waren sehenswert. So verbrachte man noch eine schöne Zeit mit den Hirschgartenern.

Am Samstag den 23.6 ab 10.00 Uhr findet auf der Ofenerstraße wieder das alljährliche Vereinsturnier statt. Viel Spaß ist da wieder Garantiert.

Geschafft !!

                                       10.06.2018 WFC Corso 99/Vineta : RFC Liberta 14   8:3 (4:0)

Was war das für ein Spiel. Volles Haus auf der Ofenerstrasse. So beflügelt ging man da mal gleich mit 1:0 in Führung. Danach drückte man zwar auf die Tube ohne aber zählbares herauszuholen.Erst nach 20 Minute erhöte mabn auf 2:0 um fünf  Minuten später noch eins draufzulegen. Von den Gästen bis dahin nicht viel zu sehen. Fast mit dem Pausenpfiff das 4:0 . Mit Beginn der zweiten Hälfte konnte Liberta zwar verkürzen , doch mit einem Doppelpack zog man auf 6:1 davon. Nun legte man etliche Gänge zurück. Das brachte Liberta Chancen. Schnell verkürzten die auf 6:3. Kamen immer besser ins Spiel und hatten auch noch einige Großchancen. Wir hingegen wachten wieder aus dem Tiefschlaf auf und erarbeiteten uns auch noch Chancen. Aber dicht daneben ist auch vorbei. Zudem verhinderte das Aluminium vorerst weitere Treffer. Doch letztendlich konnte man noch zweimal das runde ins Eck bringen. Verdienter Sieg und den Klassenerhalt perfekt gemacht. Nach dem Spiel wurde der Klasasenerhalt zünftig gefeiert.

Diesmal Konzentriert

                   03.06.2018 Spandauer FC Veritas II : WFC Corso 99/Vineta 1:12 ( 1:2 )

Diesmal ging man Konsequent zu werke. Trotzdem ging der Gastgeber aber in Führung. Danach ging es nur noch in eine Richtung. Die Gastgeber traten aber in der ersten Hälfte schon nicht vollständig an. Hielten aber gut mit. So blieb es nur beim 1:2 zur Halbzeit. In der zweiten Hälfte legte man richtig los und tat was für die Tordifferenz. Veritas mit noch einem Spieler weniger versuchte Schadensbegrenzung. Aber gegen den Powerfussball waren sie machtlos.  Drei Super wichtige Punkte. Trennten sich doch die direkten Kontrahenten unentschieden. Das war und ist gut für uns. Steht am kommenden Sonntag das direkte Abstiegsklassenerhaltderby an. Begrüßt wird dann der RFC Liberta an der Ofenerstrasse. Hier reicht dann schon ein Punkt um die Klasse zu halten. Drei sind besser. Also wird man alles geben.

Da war mehr drin

                                  26.05.2018 WFC Corso 99/Vineta : SW Spandau II 10:0 ( 5:0 )

Was für ein Spiel und was für Tore. Gegen den Tabellenletzten legte man los wie die Feuerwehr. Schon nach 22 Minuten lag man mit 4:0 vorne. Vom Gast kam relativ wenig. Das 5:0 durch FE in der 41.Minute läutete die Halbzeit ein. Wer nun den Gedanken hegte Spandau gibt auf der wurde enttäuscht. Die spielten weiter. Hatten so gar auch Chancen. Zweimal Alu und einmal rettete unser Torwart. Wir hatten noch viele, viele, sehr viele Chancen. Machten aber nur noch fünf Tore. Wäre gut für das Torverhältnis gewesen. Aber der Trainerstab sieht das anders und freut sich über die drei wichtigen Punkte. Nächsten Sonntag dann das erste Wahrheitsspiel gegen Veritas. Die sind von einem ganz anderen Kaliber. Hier muss die Torausbeute dann bei 100  liegen.

Die Jagd beginnt !!

Es waren schwierige Wochen die die Mannschaft durchlebte. Über das 1:13 Debakel in Marzahn wollen wir uns hier nicht auslassen. Besser schon das darauf folgende Spiel gegen Germania 88. Ein Spiel das man hätte gewinnen können. Aber auch eine Niederlage wäre möglich gewesen. So ausgeglichen waren beide Teams. Hinzu kommt das einige Spieler durch Abwesenheit glänzen oder aber keine Lust haben den Rest im Abstiegskampf zu unterstützen. Sei es wie es ist. Besser lief es dann gegen den TSV Lichtenberg II. Trotz Rumpfmannschaft kämpfte man um jeden Millimeter. Spielte seine stärken aus. Immer wieder über die Flügel kommend zerlegte man den Gegner in fast alle Einzelteile. Bollfras und Hintz legten einen Komfortablen 2 Tore Vorsprung hin. Dieser schmolz aber zu Halbzeit. In der zweiten Hälfte lief dann alles fast Perfekt. Ilic mit Doppelpack stellte die Fronten dann endgültig klar. Mit dieser Leistung kann und wird man noch Punkte holen. Ist das Restprogramm durchweg lösbar. Los geht es am Samstag gegen SW Spandau. Alles andere als ein Sieg gegen das Schlußlicht wäre nicht akzeptabel.

Die FuWo war da

Wieder nichts

                                       15.04.2018 FC Al-Kauthar : WFC Corso 99/Vineta 7:1 ( 3:1)

 

Laufen allein reicht einfach nicht.Schon nach 15 Minuten lag man mit 2:0 im Hintertreffen. Hintz konnte zwar in der 16.Minute verkürzen aber das wars dann auch.Wieder wurden viele Möglichkeiten liegen gelassen. Und hinten lief auch nicht viel zusammen da keiner so richtig arbeitete. Zudem tat eine gewisse Unruhe in der Mannschaft das seinige. Punkt.

Im Tiefschlaf

                              08.04.2018 WFC Corso 99/Vineta : Berliner Amateure 1:6 ( 0:3)

Keine 70 Sekunden waren gespielt und man lad schon zurück. Wohl noch im Tiefschlaf befindlich spekulierte man auf Abseits. Fehlanzeige.  Das Spiel stand aber an diesem Sonntag unter keinem guten Stern, Viele wichtige Kräfte fehlten. Und dann kam der angesetzte Schiri nicht. So musste wieder mal der alte Mann ran. Die Gäste nutzen ihre Freiheiten und gingen in der 17.Minute mit 0:2 in Front. Selbst agierte man wieder zu umständlich. Aber es wurde geackert. Und wenn man die Möglichkeit hatte scheiterte man am Alu oder dem Gästetorwart. So ging es dann in die Halbzeit. Mit Wiederbeginn hatte man auch gleich die erste Möglichkeit. Ama hingegen nutze seine Konsequent. So erhöhten sie in der 55.Minute auf 0:4. Normalerweise lässt man sich nun hängen. Weitgefehlt. Ein Toller Konter schloss Hintz in der 60.Minute zum 1:4 ab. Konter. Das Zauberwort. Zweimal legte Ama noch nach. Positiv: Man gab sich nicht auf. Auch als der SR hüben wie drüben den Mannschaften einen Strafstoß verweigerte. Fair von Anfang bis ende.

Nun muss man am kommenden Sonntag zum FC Al-Kauthar an den Segelfliegerdamm um dort wenigstens einen Punkt zu holen. Nötig haben wir den.

Nichts zu holen !!

                               18.03.2018 WFC Corso 99/Vineta : Al-Dersimspor II 0:13 ( 0:7 )

Der Gast war in allen Belangen besser. Soll aber nicht heißen das wir Hoffnungslos unterlegen waren. Ein mal Pfosten und zweimal Latte in der ersten Halbzeit hätte das Ergebnis etwas freundlicher gestalten können. So blieb man aber Fair und hielt bis zum ende durch. 

Drei wichtige Punkte

                       10.03.2018 BW Hohenschönhausen :WFC Corso 99/Vineta 1:2 ( 1:0)

Mit einem unguten Gefühl fuhr man an den Breiten Luch. Es gab mal wieder, wie immer Samstags, Personalprobleme. Doch die,die da waren knieten sich richtig rein.Verschlief man wieder die Anfangsphase so war das 1:0 in der 14:Minute der Weckruf.Nun spielte man wie aus einem Guss. Jeder rannte für jeden. Kein Ball wurde verloren gegeben. Doch Tore wollten einfach nicht fallen. Erst die zweite Hälfte sollte Verbesserung bringen. Die Stürmer wurden nun klüger in Szene gesetzt. So gelang dann auch Hintz in der 53.Minute der Ausgleich. Hier geht heute was. So verstärkte man den Druck. Scheiterte aber das ein und andere mal. Hohenschönhausen hielt aber dagegen. Hatte mehrere Chancen. Doch die diesmal gut aufgestellte Abwehr hielt Dicht. Der letzte gute Angriff führte dann zum Sieg. In der 87.Minute bugsierte Nico Bohm das runde ins Eckige.

Nun kommt am Sonntag der Spitzenreiter an die Ofenerstrasse. Mal sehen was man da bewirken kann. Alles ist Möglich.

Nochnals gut gegangen !

                                    04.03.2018 Blau-Weiß 90 II : WFC Corso 99/Vineta 2:2 ( 1:1)

Am späten Sonntag Nachmittag trat man gegen den Tabellennachbarn in der Rathausstrasse an. Im Vorfeld gab es Spekulationen ob der Gastgeber überhaupt antrtritt. Das tat er auch. Nach anfänglichem Abtasten übernahmen die Blau-Weissen das Zepter und gingen in der 6.Minute mit 1:0 in Führung. Weitere Chancen wurden glücklicherweise nicht verwertet. Bollfraß egalisierte in der 21.Minute nach schönem Konter. Die zweite Hälfte war weitgehends ausgeglichen. Chancen eher Mangelware. Zu komplizierter Spielaufbau. Der Gastgeber ging dann in der 79. mit 2:1 in Führung.Man gab aber nicht auf und wollte mindestens einen punkt holen. Das gelang dann auch in der 87.Minute. Nach einem Freistoß versenkte Gründer den Ball zum 2:2 Ausgleich. Die Nottruppe machte das beste draus, Nur sollten die Kopfspiele endlich mal ein ende haben.  

 

War da mehr drin ?

                                25.02.2018 WFC Corso 99/Vineta : Askania Coepenick 1:3 ( 0:1)

Man war auf Augenhöhe mit dem Gast.Trotzdem verschlief man die ersten Minuten und lag prompt im Rückstand ( 4.). Endlich wach nahm man Fahrt auf. Zügig wurde der Torabschluss gesucht. Drei Hochkaräter wurden mangels Technik vergeben. Zudem verletzte sich Neuzugang Ilic bei einer solchen Aktion. So lag man mit 0:1 hinten. In der zweiten Hälfte nutze der Gast eine Unachtsamkeit zum 0:2 aus. Das 0:3 lies dann nicht lange auf sich warten. Wenigstens traf Bollfraß noch kurz vor Schluss zum 1:3. Es wird langsam Zeit das die Verletztenliste kürzer wird und man dann Punkte sammeln kann. Denn besser war der Gast auf keinen fall.

Rückrundenstart

18.02.2018 SSC Südwest II : WFC Corso 99/Vineta 3:0 ( 2:0 )

Mit der Einlulltaktik setzte man dem Gastgeber seinen Stempel auf. Hielt man noch bis mitte der ersten Halbzeit das 0:0 war man gegen den Doppelpack in der 31. und 34.Minute machtlos. So versuchte man in der zweiten Hälfte über Konter  den Anschlusstreffer zu markieren. Klappte nicht . Der Gastgeber machte fortan auch nur noch das nötigste. Markierte aber in der 88.Minute das 3:0 und den Endstand.

Nachtrag zur Hallenrunde: Steffen Rehnisch wurde ins Allstar-Team Blau von der Fuwo nominiert. Motivationsschub für die gute Leistung im Turnier. Glückwunsch !

Rückrundenstart

18.02.2018 SSC Südwest II : WFC Corso 99/Vineta 3:0 ( 2:0 )

Mit der Einlulltaktik setzte man dem Gastgeber seinen Stempel auf. Hielt man noch bis mitte der ersten Halbzeit das 0:0 war man gegen den Doppelpack in der 31. und 34.Minute machtlos. So versuchte man in der zweiten Hälfte über Konter  den Anschlusstreffer zu markieren. Klappte nicht . Der Gastgeber machte fortan auch nur noch das nötigste. Markierte aber in der 88.Minute das 3:0 und den Endstand.

Nachtrag zur Hallenrunde: Steffen Rehnisch wurde ins Allstar-Team Blau von der Fuwo nominiert. Motivationsschub für die gute Leistung im Turnier. Glückwunsch !

Nur einen Punkt geholt

Bei der Endrunde um die B-Klassenhallenmeisterschaft hatte man nicht viel zu melden. Im ersten Spiel gegen den späteren Turniersieger NSF Gropiusstadt war man nicht so richtig mit den Gedanken dabei. Verlor dieses mit 0:4.  Gegen Hellersdorf sollte dann der erste Sieg her. Doch es reichte auch hier nur zu einem 1:1. Viel zu verschnörkelt und kaum gute Spielzüge waren zu sehen. Im dritten Spiel gegen Kickers 1900 lief es schon besser. Doch kassierte man kurz vor Schluss das 1:2. Gegen Concordia Britz hatte man wenige Gelegenheiten spielerisch zu brillieren. Man ackerte zwar aber unterlag mit 0:1. Im letzten Spiel gegen Germania 88 gab es auch einige Möglichkeiten . Am ende 0:3. Man wollte zu viel erreichen und setzte sich damit unnötig unter Druck. Es sollte doch ein Freudeturnier werden. Positiv aber die Fangruppe. Diese feuerte lautstark die Mannschaft an. Auch war, zumindest bis zur mitte des Turniers, eine Abordnung des Vorstandes dabei. Schwamm drüber. Das man überhaupt in die Endrunde gekommen ist, ist schon eine Superleistung gewesen. Nun steht das Tagesgeschäft an. Im Punktspiel triff man nun am Sonntag auf den SSC Südwest II. Hier sollte doch was zu löten sein.

Endrunde !!!

Wer hätte das geglaubt. Mit einer Superleistung erreichte das Team die Endrunde der B-Klassenhallenrunde. Im ersten Spiel des Abends musste man gegen die Neuköllner von NSF ran. Hier war man gleichwertig. Aber man verschlief die Anfangsphase und lag schnell zurück. Kaum Torchancen und 0:2 im Hintertreffen. Man erkämpfte sich dann doch Torchancen. Letztendlich unterlag man knapp mit 2:3.  Gegen Alemannia 90 sollte es wohl besser laufen. Schnell lag man mit 2:0 in Führung. Durch Tendeleien erlaubte man dem Gegner den Ausgleich. Endstand 3:0. Umbau der Startelf. BSV 1892 II war der nächste Kontrahent. Hier brannte man nun ein Feuerwerk ab. Schöne schelle Spielzüge und Tore wie sie nicht hätten schöner sein können. Am ende ein verdientes 4:0..Gegen die Spielstarke Mannschaft von Süden 09 musste man bis zur letzten Sekunde zittern um dann noch verdient mit 2:1 zu gewinnen. Im letzten Spiel für uns gab es ein Ortsderby mit Rehberge II. Hier kam man nicht so recht in die Gänge. Fehler nutzen die Grünen konsequent aus. So verlor man das Spiel mit 0:2. Weiterkommen ? Möglich hier war man dann auf Schützenhilfe angewiesen .Das letzte Spiel des Abends lief dann mit der Begegnung NSF : Süden 09. NSF schon weiter. Süden musste aber gewinnen um in die Endrunde zu kommen. Ein Nervenaufreibendes Spiel in den NSF , zum Glück für uns , mit 3:2 gewann. Auf Grund des Besseren Torverhältnisses wurden wir nun Zweiter. Tolle Moral, gute Einstellung. Mit dem Weiterkommen hatte man aber nicht gerechnet. Umso größer war die Freude bei der Mannschaft und dem mitgereisten Anhang.

                                                   1. NSF Gropiusstadt       17:9   12

                                                   2.WFC Corso 99/Vineta  11:9    7

                                                   3.BSC Rehberge II              9:7    7

                                                   4.Süden 09                         6:6    5

                                                   5.Alemannia 90                 6:14   5

                                                   6.BSV 1892 II                    6:9      5

Die Endrunde findet am 16.02.2018 ab 18:00 Uhr in der Sporthalle Sömmeringstrasse statt.

Die waren einfach Cleverer !

                                  21.01.2018 WFC Corso 99/Vineta : Arminia Tegel III 1:2 ( 1:0)

Das erste Freundschaftsspiel ging in die Hose. Der Gast gespickt mit ehemaligen Corsospielern war in vielen Belangen cleverer. Unser Team hatte die erste Hälfte voll im Griff. Das 1:0 von Bohm war ein schön herausgespielter Spielzug. Mehrmals rettete unser Riese Rehnisch im Tor . Die zweite Hälfte war weit gehends ausgeglichen.Arminia wurde aber stärker. Unsere Abwehr hatte ab er mächtig was zu tun. Durch Unaufmerksamkeiten kassierte man aber noch zwei Gegentore. Schönes Spiel mit Lernfaktor. Nun geht es am Freitag in der Hallenrunde weiter. Über zahlreiche Unterstützer würde sich das Team freuen.

Hat nicht gereicht !

                               17.12.2017 Berliner Amateure : WFC Corso 99/Vineta 4:0 ( 1:0 )

Im letzten Spiel der Hinrunde unterlag man auf dem Riesen Platz an der Lobeckstrasse.Man hielt in der ersten Hälfte noch gut mit. Chancen? Ja. Aber wieder mal die Verwertung. So lag man schon nach 10 Minuten zurück. Die Gäste verschleppten das Tempo. Wir aber schlugen daraus kein Kapital.In Hälfte zwei erhöhte Ama den Druck und kam so zu einem ungefährdeten Sieg. Neun Punkte hat man nun geholt. Eigentlich 12 . Das sieht relativ gut aus.Es hätten aber durchaus mehr sein können. An der Chancenverwertung muss man nun richtig dran arbeiten. Der Mannschaftliche Zusammenhalt stimmt. Die Trainingsbeteiligung könnte aber besser sein. Auch wenn es mal kein Spiel gibt ist das Training wichtig.Pseudoabsagen hindern nur. Also zur Rückrunde Gas geben und der Klassenerhalt ist im Bereich des Möglichen. In diesem Sinne eine schönes erholsames Weihnachtsfest und einen guten Rutscht ins neue Jahr 2018..