Klick den Banner und du kommst zum Spielplan

Die FuWo war da

Wieder nichts

                                       15.04.2018 FC Al-Kauthar : WFC Corso 99/Vineta 7:1 ( 3:1)

 

Laufen allein reicht einfach nicht.Schon nach 15 Minuten lag man mit 2:0 im Hintertreffen. Hintz konnte zwar in der 16.Minute verkürzen aber das wars dann auch.Wieder wurden viele Möglichkeiten liegen gelassen. Und hinten lief auch nicht viel zusammen da keiner so richtig arbeitete. Zudem tat eine gewisse Unruhe in der Mannschaft das seinige. Punkt.

Im Tiefschlaf

                              08.04.2018 WFC Corso 99/Vineta : Berliner Amateure 1:6 ( 0:3)

Keine 70 Sekunden waren gespielt und man lad schon zurück. Wohl noch im Tiefschlaf befindlich spekulierte man auf Abseits. Fehlanzeige.  Das Spiel stand aber an diesem Sonntag unter keinem guten Stern, Viele wichtige Kräfte fehlten. Und dann kam der angesetzte Schiri nicht. So musste wieder mal der alte Mann ran. Die Gäste nutzen ihre Freiheiten und gingen in der 17.Minute mit 0:2 in Front. Selbst agierte man wieder zu umständlich. Aber es wurde geackert. Und wenn man die Möglichkeit hatte scheiterte man am Alu oder dem Gästetorwart. So ging es dann in die Halbzeit. Mit Wiederbeginn hatte man auch gleich die erste Möglichkeit. Ama hingegen nutze seine Konsequent. So erhöhten sie in der 55.Minute auf 0:4. Normalerweise lässt man sich nun hängen. Weitgefehlt. Ein Toller Konter schloss Hintz in der 60.Minute zum 1:4 ab. Konter. Das Zauberwort. Zweimal legte Ama noch nach. Positiv: Man gab sich nicht auf. Auch als der SR hüben wie drüben den Mannschaften einen Strafstoß verweigerte. Fair von Anfang bis ende.

Nun muss man am kommenden Sonntag zum FC Al-Kauthar an den Segelfliegerdamm um dort wenigstens einen Punkt zu holen. Nötig haben wir den.

Nichts zu holen !!

                               18.03.2018 WFC Corso 99/Vineta : Al-Dersimspor II 0:13 ( 0:7 )

Der Gast war in allen Belangen besser. Soll aber nicht heißen das wir Hoffnungslos unterlegen waren. Ein mal Pfosten und zweimal Latte in der ersten Halbzeit hätte das Ergebnis etwas freundlicher gestalten können. So blieb man aber Fair und hielt bis zum ende durch. 

Drei wichtige Punkte

                       10.03.2018 BW Hohenschönhausen :WFC Corso 99/Vineta 1:2 ( 1:0)

Mit einem unguten Gefühl fuhr man an den Breiten Luch. Es gab mal wieder, wie immer Samstags, Personalprobleme. Doch die,die da waren knieten sich richtig rein.Verschlief man wieder die Anfangsphase so war das 1:0 in der 14:Minute der Weckruf.Nun spielte man wie aus einem Guss. Jeder rannte für jeden. Kein Ball wurde verloren gegeben. Doch Tore wollten einfach nicht fallen. Erst die zweite Hälfte sollte Verbesserung bringen. Die Stürmer wurden nun klüger in Szene gesetzt. So gelang dann auch Hintz in der 53.Minute der Ausgleich. Hier geht heute was. So verstärkte man den Druck. Scheiterte aber das ein und andere mal. Hohenschönhausen hielt aber dagegen. Hatte mehrere Chancen. Doch die diesmal gut aufgestellte Abwehr hielt Dicht. Der letzte gute Angriff führte dann zum Sieg. In der 87.Minute bugsierte Nico Bohm das runde ins Eckige.

Nun kommt am Sonntag der Spitzenreiter an die Ofenerstrasse. Mal sehen was man da bewirken kann. Alles ist Möglich.

Nochnals gut gegangen !

                                    04.03.2018 Blau-Weiß 90 II : WFC Corso 99/Vineta 2:2 ( 1:1)

Am späten Sonntag Nachmittag trat man gegen den Tabellennachbarn in der Rathausstrasse an. Im Vorfeld gab es Spekulationen ob der Gastgeber überhaupt antrtritt. Das tat er auch. Nach anfänglichem Abtasten übernahmen die Blau-Weissen das Zepter und gingen in der 6.Minute mit 1:0 in Führung. Weitere Chancen wurden glücklicherweise nicht verwertet. Bollfraß egalisierte in der 21.Minute nach schönem Konter. Die zweite Hälfte war weitgehends ausgeglichen. Chancen eher Mangelware. Zu komplizierter Spielaufbau. Der Gastgeber ging dann in der 79. mit 2:1 in Führung.Man gab aber nicht auf und wollte mindestens einen punkt holen. Das gelang dann auch in der 87.Minute. Nach einem Freistoß versenkte Gründer den Ball zum 2:2 Ausgleich. Die Nottruppe machte das beste draus, Nur sollten die Kopfspiele endlich mal ein ende haben.  

 

War da mehr drin ?

                                25.02.2018 WFC Corso 99/Vineta : Askania Coepenick 1:3 ( 0:1)

Man war auf Augenhöhe mit dem Gast.Trotzdem verschlief man die ersten Minuten und lag prompt im Rückstand ( 4.). Endlich wach nahm man Fahrt auf. Zügig wurde der Torabschluss gesucht. Drei Hochkaräter wurden mangels Technik vergeben. Zudem verletzte sich Neuzugang Ilic bei einer solchen Aktion. So lag man mit 0:1 hinten. In der zweiten Hälfte nutze der Gast eine Unachtsamkeit zum 0:2 aus. Das 0:3 lies dann nicht lange auf sich warten. Wenigstens traf Bollfraß noch kurz vor Schluss zum 1:3. Es wird langsam Zeit das die Verletztenliste kürzer wird und man dann Punkte sammeln kann. Denn besser war der Gast auf keinen fall.

Rückrundenstart

18.02.2018 SSC Südwest II : WFC Corso 99/Vineta 3:0 ( 2:0 )

Mit der Einlulltaktik setzte man dem Gastgeber seinen Stempel auf. Hielt man noch bis mitte der ersten Halbzeit das 0:0 war man gegen den Doppelpack in der 31. und 34.Minute machtlos. So versuchte man in der zweiten Hälfte über Konter  den Anschlusstreffer zu markieren. Klappte nicht . Der Gastgeber machte fortan auch nur noch das nötigste. Markierte aber in der 88.Minute das 3:0 und den Endstand.

Nachtrag zur Hallenrunde: Steffen Rehnisch wurde ins Allstar-Team Blau von der Fuwo nominiert. Motivationsschub für die gute Leistung im Turnier. Glückwunsch !

Rückrundenstart

18.02.2018 SSC Südwest II : WFC Corso 99/Vineta 3:0 ( 2:0 )

Mit der Einlulltaktik setzte man dem Gastgeber seinen Stempel auf. Hielt man noch bis mitte der ersten Halbzeit das 0:0 war man gegen den Doppelpack in der 31. und 34.Minute machtlos. So versuchte man in der zweiten Hälfte über Konter  den Anschlusstreffer zu markieren. Klappte nicht . Der Gastgeber machte fortan auch nur noch das nötigste. Markierte aber in der 88.Minute das 3:0 und den Endstand.

Nachtrag zur Hallenrunde: Steffen Rehnisch wurde ins Allstar-Team Blau von der Fuwo nominiert. Motivationsschub für die gute Leistung im Turnier. Glückwunsch !

Nur einen Punkt geholt

Bei der Endrunde um die B-Klassenhallenmeisterschaft hatte man nicht viel zu melden. Im ersten Spiel gegen den späteren Turniersieger NSF Gropiusstadt war man nicht so richtig mit den Gedanken dabei. Verlor dieses mit 0:4.  Gegen Hellersdorf sollte dann der erste Sieg her. Doch es reichte auch hier nur zu einem 1:1. Viel zu verschnörkelt und kaum gute Spielzüge waren zu sehen. Im dritten Spiel gegen Kickers 1900 lief es schon besser. Doch kassierte man kurz vor Schluss das 1:2. Gegen Concordia Britz hatte man wenige Gelegenheiten spielerisch zu brillieren. Man ackerte zwar aber unterlag mit 0:1. Im letzten Spiel gegen Germania 88 gab es auch einige Möglichkeiten . Am ende 0:3. Man wollte zu viel erreichen und setzte sich damit unnötig unter Druck. Es sollte doch ein Freudeturnier werden. Positiv aber die Fangruppe. Diese feuerte lautstark die Mannschaft an. Auch war, zumindest bis zur mitte des Turniers, eine Abordnung des Vorstandes dabei. Schwamm drüber. Das man überhaupt in die Endrunde gekommen ist, ist schon eine Superleistung gewesen. Nun steht das Tagesgeschäft an. Im Punktspiel triff man nun am Sonntag auf den SSC Südwest II. Hier sollte doch was zu löten sein.

Endrunde !!!

Wer hätte das geglaubt. Mit einer Superleistung erreichte das Team die Endrunde der B-Klassenhallenrunde. Im ersten Spiel des Abends musste man gegen die Neuköllner von NSF ran. Hier war man gleichwertig. Aber man verschlief die Anfangsphase und lag schnell zurück. Kaum Torchancen und 0:2 im Hintertreffen. Man erkämpfte sich dann doch Torchancen. Letztendlich unterlag man knapp mit 2:3.  Gegen Alemannia 90 sollte es wohl besser laufen. Schnell lag man mit 2:0 in Führung. Durch Tendeleien erlaubte man dem Gegner den Ausgleich. Endstand 3:0. Umbau der Startelf. BSV 1892 II war der nächste Kontrahent. Hier brannte man nun ein Feuerwerk ab. Schöne schelle Spielzüge und Tore wie sie nicht hätten schöner sein können. Am ende ein verdientes 4:0..Gegen die Spielstarke Mannschaft von Süden 09 musste man bis zur letzten Sekunde zittern um dann noch verdient mit 2:1 zu gewinnen. Im letzten Spiel für uns gab es ein Ortsderby mit Rehberge II. Hier kam man nicht so recht in die Gänge. Fehler nutzen die Grünen konsequent aus. So verlor man das Spiel mit 0:2. Weiterkommen ? Möglich hier war man dann auf Schützenhilfe angewiesen .Das letzte Spiel des Abends lief dann mit der Begegnung NSF : Süden 09. NSF schon weiter. Süden musste aber gewinnen um in die Endrunde zu kommen. Ein Nervenaufreibendes Spiel in den NSF , zum Glück für uns , mit 3:2 gewann. Auf Grund des Besseren Torverhältnisses wurden wir nun Zweiter. Tolle Moral, gute Einstellung. Mit dem Weiterkommen hatte man aber nicht gerechnet. Umso größer war die Freude bei der Mannschaft und dem mitgereisten Anhang.

                                                   1. NSF Gropiusstadt       17:9   12

                                                   2.WFC Corso 99/Vineta  11:9    7

                                                   3.BSC Rehberge II              9:7    7

                                                   4.Süden 09                         6:6    5

                                                   5.Alemannia 90                 6:14   5

                                                   6.BSV 1892 II                    6:9      5

Die Endrunde findet am 16.02.2018 ab 18:00 Uhr in der Sporthalle Sömmeringstrasse statt.

Die waren einfach Cleverer !

                                  21.01.2018 WFC Corso 99/Vineta : Arminia Tegel III 1:2 ( 1:0)

Das erste Freundschaftsspiel ging in die Hose. Der Gast gespickt mit ehemaligen Corsospielern war in vielen Belangen cleverer. Unser Team hatte die erste Hälfte voll im Griff. Das 1:0 von Bohm war ein schön herausgespielter Spielzug. Mehrmals rettete unser Riese Rehnisch im Tor . Die zweite Hälfte war weit gehends ausgeglichen.Arminia wurde aber stärker. Unsere Abwehr hatte ab er mächtig was zu tun. Durch Unaufmerksamkeiten kassierte man aber noch zwei Gegentore. Schönes Spiel mit Lernfaktor. Nun geht es am Freitag in der Hallenrunde weiter. Über zahlreiche Unterstützer würde sich das Team freuen.

Hat nicht gereicht !

                               17.12.2017 Berliner Amateure : WFC Corso 99/Vineta 4:0 ( 1:0 )

Im letzten Spiel der Hinrunde unterlag man auf dem Riesen Platz an der Lobeckstrasse.Man hielt in der ersten Hälfte noch gut mit. Chancen? Ja. Aber wieder mal die Verwertung. So lag man schon nach 10 Minuten zurück. Die Gäste verschleppten das Tempo. Wir aber schlugen daraus kein Kapital.In Hälfte zwei erhöhte Ama den Druck und kam so zu einem ungefährdeten Sieg. Neun Punkte hat man nun geholt. Eigentlich 12 . Das sieht relativ gut aus.Es hätten aber durchaus mehr sein können. An der Chancenverwertung muss man nun richtig dran arbeiten. Der Mannschaftliche Zusammenhalt stimmt. Die Trainingsbeteiligung könnte aber besser sein. Auch wenn es mal kein Spiel gibt ist das Training wichtig.Pseudoabsagen hindern nur. Also zur Rückrunde Gas geben und der Klassenerhalt ist im Bereich des Möglichen. In diesem Sinne eine schönes erholsames Weihnachtsfest und einen guten Rutscht ins neue Jahr 2018..