Mäßige erste Halbzeit

                       10.12.2016 WFC Corso 99/Vineta : Schwarz Weis Spandau 8:1 ( 2:0)

Gegen den Spitzenreiter tat man sich in der ersten Hälfte sehr schwer. Die schnelle Führung durch Semrau in der 10. und 12.Minute lies auf ein Schützenfest hoffen. Doch Spandau hielt gegen und machte die Räume eng. Erst in der zweiten Hälfte nutze man sein spielerisches Potential und erschoß den Gast.

Sachen gibs die gibs nicht

                 04.12.2016 Borussia Friedrichfelde : WFC Corso 99/Vineta 0:6 Wertung

Das Spiel wird vorerst zu unseren Gunsten gewertet. Auf bitten der Gastgeber wartete man 20 Minute bis nach dem Spielbeginn auf dessen Vollzähligkeit. Als das dann 30 Minuten nach Anstosszeit immer noch nicht gegeben war fuhr man nach Hause. Erst sehr spät leas man im Fussball .de das man selbst nicht angetreten war. Das wurde beim Staffelleiter gerügt da man den Nichtantritt der Gastgeber als erste eingegebe habe. Mal sehen war raus kommt.

Zurück in der Spur !

                                          20.11.2016 CSV Olympia : WFC Corso 99/Vineta 0:10

Nach zwei 0:6 Pleiten kommt das Team wieder in die Spur. Man spielte gleich zu Beginn volle Pulle. Die Gastgeber hatten das nach den Niederlagen sicherlich nicht erwartet. Jedenfalls nicht so. Man lies den Gastgeber nicht die Luft zum atmen. Pressing, schnelles Spiel mit und ohne Ball. Fast jede Möglichkeit wurde genutzt. Das war wohl auch gut so. Wären alles Chancen genutzt worden wäre es ein Debalkel für die Olympioniken geworden. 

Ein Zehnerpack

                                02.10.2016 BFC Preußen : WFC Corso 99/Vineta 0:10 ( 0:3 )

Sonntags früh ist die Welt noch in Ordnung. Mit nur einem Auswechsler trat man beim BFC Preußen an. Wieder ohne Etatmäßigen Torwart. Das stellte sich aber nicht unbedingt als Problem dar. Denn Kuschel und Semrau stellten schon nach 18 Minuten die Weichen auf Sieg. Die Gastgeber hatten nur wenig zu bieten. Konnten wenig in der ersten Halbzeit gegen setzen. Mit einem Doppelpack in der 32. und 33 Minute durch Schneider war das Spiel gelaufen. Man schaltete einige Gänge zurück und ermöglichte so dem Gegner einige Chancen.In der Schlußviertelstunde legte man wieder einen Gang zu und erschoß die Preußen. Brandt, Rehwald und Semrau machten den Zehnerpack vollständig.

Wir bleiben Spitze !

                        24.09.2016 WFC Corso 99/Vineta ; Füchse Berlin Reinickendorf  6:2 ( 3:2 )

Nur eine Halbzeit hielt der Gast mit. Schon nach 5 Minuten ging man durch Semrau in Führung. Die Füchse glichen wenig später aus. Nochmal Semrau und Hiss erhöhten auf 3:1.Die Füchse konterten und verkürzten sofort wieder auf 3:2. Verrückt. Drei Tore in drei Minuten. Es bahnte sich ein Torfestival an. Man besann sich aber darauf das man auch eine Abwehr hatte. Die Füchse stürmten weiter blieben aber erfolglos. So blieb es bis zur Halbzeit beim 3:2.  Weitgehends wurde die zweite Hälfte bestimmt. Die Gäste kamen nur noch selten in die nähe unseres Tores. Schneider, Semrau und Kuschel erhöhten auf 6:2. Die eine und andere Chance wurde noch vergeben. Flottes Spie. , schöne Tore und weiterhin ohne Punktverlust. Herz was willst due mehr.

Schwerstarbeit

                            17.09.2016 WFC Corso 99/Vineta : Anadolu-Umutspor 5:3 (1:2)

Das war ein schweres Stück Arbeit. Schon nach sieben Minuten ging man mittels Eigentor in Führung. Die Gäste schienen nicht beeindruckt und machen einem das leben schwer. Den Ausgleich erzielten sie in der 21.Minute. Zwischenzeitlich versiebte man aber auch so manche Chance. Mit dem Halbzeitpfiff ging der Gast auch noch in Führung. Kurze Lagebesprechung in der Halbzeit. Nun ging man forscher gegen den Gast vorn. Schon viel der Ausgleich in der 32.Minute.Man übernahm das Spielgeschehen und lies dem Gast kaum Luft zum atmen. Mit einem Doppelpack in der 36. und 37. Minute klärte man die Fronten. Man wollte mehr und lief dadurch in der 45.Minute in einen Konter. Doch man stellte wenig später den alten Abstand wieder her. Weiter unbesiegt. Aber man musste sich echt anstrengen. Die Gegner werden immer besser.

Sieg Nummer 2

                                      03.09.2016 WFC Corso 99/Vineta : BW Buch 5:2 ( 0:2)

Diesmal hatte man einen echten Torwart zur Stelle. Das sollte sich letztendlich auszahlen. Unbedarft spielte man los. Die Gäste wirkten aber kompakter und kaltschnäuziger. Es dauerte aber seine Zeit ehe man ins Spiel fand. Wie schon letzten Sonntag fing man sich einen Konter ein und lag zurück. Torchancenverwertung unsererseits gleich null. Kurz vor der Halbzeit dann das 0:2.Ein Spieler der Bucher stieg dann etwas rüde ein und flog mit Gelb/Rot vom Platz. Halbzeit. Das nutze Schneider dann in Hälfte zwei. Mit einem Lupenreinen Hattrick drehte er das Spiel. Buch kam in Unterzahl nun gar nicht mehr so richtig ins Spiel. Zwei drei Chancen. Das wars. Werner mit einem Doppelpack in der Schlußphase band den Sack endgültig zu.

                                                        

 

 

 

                                 Viktoria 89/Lichterfelde : WFC Corso 99/Vineta 6:13 ( 2:5)

Ein gelungener Start in die Saison mit vielen Toren. Schon nach drei Minuten lag man in Führung. Der Gastgeber technisch gut hielt munter gegen konnte aber nicht verhindern schnell noch höher zurückzuliegen. Schnell und geradlinig wurde gespielt. Ohne echten Torwart  fing man sich aber noch vor Halbzeit zwei Gegentreffer ein.Nach einer Ansprache in der Halbzeit verstärkte man den Druck. Trotz brütender Hitze spielte man weiter Tempofussball. Das machte den Lichterfeldern große Probleme..Es machte allen Spass. Im ersten Spiel unter Wettkampfbedingungen zeigte man gegen einen harmlosen Gegner eine gute Leistung. Spielerisch muss man noch was machen um bestehen zu können. Aber zeigte das man mit Spaß bei der Sache war.Ein gehaltener Strafstoß und fünf hundertprozentige rundeten den Nachmittag ab.Es kommen bestimmt noch andere Mannschaften die besser sind. Aber mit der richtigen Einstellung braucht man sich nicht zu verstecken.. 

 

 

                                                           Was neues auf dem Kleinfeld

Neu in dieser Spielzeit ist die 7er Herren. Vom BFV letztes Jahr ins Leben gerufen erfreut sich diese Spielklasse doch einer gewissen Beliebtheit. Gespielt wird in der 7er Kreisliga C . Die Spielerdecke ist zwar noch ein bisschen knapp aber man hofft noch auf ein zwei Zugänge die das Team tatkräftig verstärkt. Also einfach mal beim Training vorbei kommen.